Ausblick, Debatte und Mitgefühl beim 9. WDA-Symposium

Der Schwerpunkt war Nachhaltigkeit in der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Es ging aber auch um den Status Quo beim Schulleiterdienstvertag und den Stand der Digitalisierung. Mittendrin: die Deutsche Schule in Kiew, ihre Situation und die große Solidarität im Verband.

Auswärtiges Amt: weiter gute Bedingungen für Deutsche Auslandsschulen schaffen

Auf dem WDA-Symposium am 6. Oktober in Berlin brachte der WDA erstmals seit zwei Jahren alle Akteure des Auslandsschulwesens wieder in einer Präsenzveranstaltung zusammen. Die Vertreter der freien Schulträger diskutierten mit Bundestagsabgeordneten und fördernden Stellen, was die Deutschen Auslandsschulen in der neuen Legislaturperiode brauchen.

WDA bei Jahresabschlussfeier der Abteilung Kultur und Kommunikation des Auswärtigen Amts

Den WDA vertraten Dr. Peter Fornell, WDA-Vorsitzender, Gabriele Bunzel Khalil, stv. Vorsitzende, das Ehrenmitglied Detlef Ernst und Geschäftsführer Thilo Klingebiel. Sie dankten dem Auswärtigen Amt sowie den Abgeordneten und Partnern vor Ort für die Stärkung der Deutschen Auslandschulen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Helpdesk
X
X