20.11.2020

Was macht Marketing an Deutschen Auslandsschulen besonders?

Anlässlich der Einführung für neue Vorstände der ZfA stellte WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel die Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren für ein erfolgreiches Marketing Deutscher Schulen im Ausland vor.

Am 20.11.2020 fand der dritte Teil der Einführung für neue Vorstände statt. Insgesamt 33 Teilnehmer aus aller Welt nahmen an der Veranstaltung teil, die in diesem Jahr digital durchgeführt wurde. Ausrichter dieser Einführungen ist die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA).

Marketing als ganzheitliches Management aller Austauschbeziehungen

Deutsche Auslandsschulen sind gemeinnützige Organisationen. Für diese gelten spezifische Anforderungen, denn Kunden und Stakeholder sind nicht nur Konsumenten, sondern beeinflussen die Qualität der Organisation in Abhängigkeit vom Grad des Austausches direkt mit. Aus diesem Grund gilt es Marketing als aktives, gezieltes Management aller Austauschbeziehungen zu verstehen und zu gestalten. Es umfasst die Gestaltung und Abgabe der Leistungen, die Gestaltung der kommunikativen Beziehungen zu allen internen und externen Austauschpartnern, die Gewährleistung einer Marketing-Orientierung aller Mitarbeitenden und die Beschaffung der Ressourcen. Der WDA orientiert sich am Freiburger Management Modell, mit dessen Träger, dem Verbandsmanagement Institut in Freiburg/Schweiz, er eine enge Kooperation unterhält.

Gemeinsam komplexe Rahmenbedingungen analysieren

Ziel der bis zu zwei jährlich stattfindenden Einführungsveranstaltungen für neue Vorstandsmitglieder ist es, diesen die Komplexität des Auslandsschulwesens und die Rahmenbedingungen der Public Private Partnership für die Deutschen Auslandsschulen zu erläutern. Die Arbeit an den Deutschen Auslandsschulen soll aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. Neue Mitglieder von Schulvereinsvorständen soll ein leicht zugänglicher Orientierungsrahmen für praktische und strategische Entscheidungen geboten werden. Gleichzeitig soll die Vernetzung gefördert werden. Der Geschäftsführer des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen, Thilo Klingebiel, unterstützt die Veranstaltung als Referent seit 2011.