12.12.2019

Fortsetzung des Austauschs zu Deutsch als Fremdsprache und PASCH

Am 12. Dezember 2019 war Matthias Kiesler, Leiter des Referats "Deutsch als Fremdsprache" im Auswärtigen Amt, zum Gespräch beim WDA mit Dr. Peter Fornell, WDA-Vorsitzender, und Geschäftsführer Thilo Klingebiel.

Matthias Kiesler (M.), Leiter des Referats "Deutsch als Fremdsprache" im Auswärtigen Amt, Dr. Peter Fornell (l.), WDA-Vorsitzender, und Geschäftsführer Thilo Klingebiel. Foto: WDA

Im Zentrum des Austausches standen die Herausforderungen der Darstellung der Spezifika der verschiedenen Schultypen unter dem Dach der PASCH-Intiative, insbesondere im Rahmen der derzeit erfolgenden Evaluation des Auslandsschulgesetzes sowie des aktuellen Beschlusses des Bundestags zur Stärkung der Deutschen Auslandsschulen. Ferner konnte aus der Sicht des WDA notwendige Anpassung der Sprachbeihilferichtlinie thematisiert werden.

Kiesler hat im August die Leitung des Referats 610, Förderung von Deutsch als Fremdsprache, Partnerschulinitiative PASCH im Auswärtigen Amt übernommen. Vorher war der Diplomat als Botschafter in Armenien und im Kosovo tätig, wo er bereits mit den PASCH-Schulen aber auch mit Vertretern der PASCH-Partner wie beispielsweisen den ZfA-Fachschaftsberatungen zusammenarbeitete. Der erste Austausch fand auf Einladung des WDA am 30. August 2019 statt. Das Referat zur Förderung von Deutsch als Fremdsprache und der WDA pflegen einen regelmäßigen Austausch.