ZfA und WDA führen Workshop in Berlin durch

Auf Einladung des Weltverbands nahm die neue Leiterin der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) Heike Toledo an einem Vorstandsworkshop in Berlin teil. Mit dem WDA sprach sie darüber, wie Förderstelle und Verband enger zusammenarbeiten können.

Zur Person: ZfA-Leiterin Heike Toledo

Heike Toledo, geboren 1964 in Neustrelitz, ist Lehrerin für Geografie, Russisch, Spanisch und Deutsch als Fremdsprache. Erste Auslanderfahrung sammelte sie als Ortslehrkraft in Kuba. Anschließend unterrichtete Heike Toledo mehrere Jahre an einem Gymnasium in Neubrandenburg und war nebenamtlich als Studienleiterin am Landesinstitut für Schule und Ausbildung in Mecklenburg-Vorpommern tätig, bevor sie im Jahr 2002 als Fachberaterin für Deutsch für die ZfA nach Polen ging. Dort koordinierte die Pädagogin bis zum Jahr 2007 das Lehrerentsendeprogramm. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland wurde Toledo als Regionalbeauftragte für Mittel-Ost-Europa und die GUS-Staaten in der ZfA tätig. 2010 übernahm sie die Teamleitung des Bereichs „Deutsches Sprachdiplom“, 2016 die Leitung des Fachbereichs ZfA 3 „Deutsches Sprachdiplom, Deutsch als Fremdsprache“.

Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

Weitere Informationen

Helpdesk
X
X