WDA trifft Leiter des Bundesamts für Auswärtige Angelegenheiten

Beim Austausch mit Dr. Georg Birgelen (M.) am 1. März in Berlin ging es vor allem um die Weiterentwicklung der Deutschen Auslandsschulen in der neuen Legislaturperiode.

WDA trifft Leiter des Bundesamts für Auswärtige Angelegenheiten

Seit Sommer 2021 ist Dr. Georg Birgelen Präsident des neuen Bundesamtes für Auswärtige Angelegenheiten. Am 1. März 2022 trafen ihn die stellvertretende WDA-Vorsitzende Gabriele Bunzel Khalil und der WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel zum Antrittsbesuch in Berlin. Teil des neu geschaffenen Bundesamts ist seit Juni letzten Jahres auch die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA). Das Bundesamt liegt im Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts.

Gabriele Bunzel Khalil und Thilo Klingebiel gratulierten Dr. Birgelen zum neuen Amt. Gabriele Bunzel Khalil nahm dabei Bezug auf ein früheres Treffen, dass sie 2019 mit Birgelen in Beirut hatte. Er war damals Deutscher Botschafter im Libanon.

Dr. Birgelen sprach über die Aufgaben und Herausforderungen des neuen Bundesamts. Gabriele Bunzel Khalil und Thilo Klingebiel stellten Struktur und Aufgaben des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen vor. Die weiteren Themen waren die Weiterentwicklung der Deutschen Auslandsschulen mit dem im Koalitionsvertrag angekündigten Masterplan, die Rolle der Auslandsschulen vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen und die künftige Entwicklung der Förderung der Schulen. Gabriele Bunzel Khalil überreichte dazu das Positionspapier des WDA für die aktuelle Legislaturperiode sowie den letzten Leistungsbericht. Eine Einladung für das WDA-Symposium Anfang Juni wurde ausgesprochen.

Helpdesk
X
X