Gemeinsam aktiv mit dem WDA-Schirmherrn

Nachdem Thomas Erndl, stellv. Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, bei der vergangenen Mitgliederversammlung im Amt bestätigt wurde, traf sich die neue WDA-Führung mit ihm, um den Austausch weiterzuführen. Im Zentrum stand die Förderung der Deutschen Auslandsschulen.

Gemeinsam aktiv mit dem WDA-Schirmherrn cover

Die neue Vorsitzende des WDA, Friederike Gribkowsky, und ihre Stellvertreterin, Heilke Daun, kamen gemeinsam mit Geschäftsführer, Thilo Klingebiel, zum ersten Jour fixe mit Thomas Erndl zusammen. Dabei erläuterten Gribkowsky und Daun die Notwendigkeit, in absehbarer Zeit eine konsensuelle Lösung beim Schulleiterdienstvertrag zu finden und diesbezüglich alle Beteiligten an einen Tisch zu bringen.

Im Zentrum des Gesprächs stand gleichwohl der Bundeshaushalt 2023 und die Förderung der Deutschen Auslandsschulen. Erndl unterstrich die kritische Lage, die sich aus den Folgen der Pandemie und der Ukraine-Krise ergebe. Man müsse nun mit allen Beteiligten sprechen, um die Bedeutung der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik im Allgemeinen und der Deutschen Auslandsschulen im Speziellen weiter zu verankern. Dazu stimmten sich beide Seiten ab. Gribkowsky unterstrich nach dem Gespräch, dass “es der richtige Zeitpunkt war, um sich abzustimmen und gemeinsam aktiv zu werden.”

Anlässlich der WDA-Mitgliederversammlung im Anfang Juni bestätigten die Mitglieder Thomas Erndl, als WDA-Schirmherr. Er wurde 2020 erstmalig in das Amt gewählt. WDA und Erndl pflegen seitdem einen regelmäßigen und vertrauensvollen Austausch. Im Rahmen der Schirmherrschaft war Erndl ein verlässlicher und vertrauensvoller Partner, mit dem Vorstand und Geschäftsführung in regelmäßigem Austausch standen. Erndl hat sich nachhaltig für die Deutschen Auslandsschulen eingesetzt. Hierzu zählen insbesondere die Sicherung des Versorgungszuschlages für OLK, die Evaluationen des Auslandsschulgesetzes, die Entschließung des Bundestages zur Stärkung der Deutschen Auslandsschulen (2019) sowie das Eckpunktepapier zur Weiterentwicklung der Deutschen Auslandsschulen der Bundesregierung (2021).

Erndl ist in der neuen Legislaturperiode zum stellv. Vorsitzenden des Auswärtigen Aus- schusses aufgestiegen. Gleichzeitig hat er erklärt, sich als stellv. Mitglied mit allen Rechten eines ordentlichen Mitglieds des Ausschusses weiter für die Auslandsschulen einsetzen zu wollen.

Helpdesk
X
X