Einsetzung Unterausschuss AKBP

Der Auswärtige Ausschuss des Deutschen Bundestags hat gestern die Einsetzung des Unterausschusses für auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (AKBP) beschlossen.

Einsetzung Unterausschuss AKBP

Der Unterausschuss für auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (UAKBP) ist von zentraler Bedeutung für die Deutschen Auslandsschulen. Dort beschäftigen sich die Abgeordneten turnusmäßig mit den Entwicklungen in der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik. Dazu lassen sie sich von den jeweils zuständigen Ministerien Bericht erstatten und führen Anhörungen von Experten durch. Dem Ausschuss gehören alle Fraktionen des Bundestages an.

Wann die konstituierende Sitzung des UAKBP stattfinden wird sowie welche Abgeordneten des Bundestages dem Ausschuss angehören und wer den Vorsitz übernehmen wird ist noch offen. Klar ist jedoch bereits, dass die SPD das Vorschlagsrecht für den Vorsitz erhalten hat.

In der vergangenen Legislaturperiode war Thomas Erndl (CSU), amtierender Vorsitzender des UAKBP. Erndl ist amtierender Schirmherr des WDA und stellvertretender Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses.

Helpdesk
X
X