30.01.2017

Schulpartnerschaft der Deutschen Botschaftsschule Peking mit der chinesischen Experimental Primary School of Renda Fuzhong

Die Deutsche Botschaftsschule Peking und die Experimental Primary School of Renda Fuzhong feierten am 13. Dezember 2016 den Beginn ihrer Partnerschaft. Nun wurde formal gefestigt, was schon vor gut einem Jahr begonnen hatte.

Feierlich wurde die Schulpartnerschaft zwischen der DSP und Renda Fuzhong geschlossen. (Foto: Deutsche Botschaftsschule Peking)

Die Deutsche Botschaftsschule Peking und die Experimental Primary School of Renda Fuzhong feierten am 13. Dezember 2016 den Beginn ihrer Partnerschaft. Die chinesische Grundschule in Peking zählt zu den besten der gesamten Region und besteht schon seit 60 Jahren. Bei gegenseitigen Besuchen und Veranstaltungen hatten Schüler und Lehrer sich bereits kennengelernt und erste Freundschaften geschlossen. So wurde nun auch formal befestigt, was dank der Vermittlung und Unterstützung durch das Pekinger Goethe-Institut schon vor gut einem Jahr begonnen hatte. Vertreter beider Schulen betonten ihre Freude auf die beginnende Zusammenarbeit und den Zugewinn für Schüler und Lehrer beider Schulen durch regelmäßigen Austausch. Dieser ist nicht zuletzt auch eine Investition in die deutsch-chinesischen Beziehungen über die Schulzeit hinaus.

Bei der Feierstunde zur Schulpartnerschaft überreichen Vertreter der DSP und Experimental Primary Schhol Renda Fuzhong Urkunden und Geschenke. 3.v.r.: DSP-Schulleiterin Almut Hennings (Foto: Deutsche Botschaftsschule Peking)

Zusammenarbeit mit Freude erwartet

Schüler und Lehrer überreichten einander kleine Geschenke und ein großes Transparent wurde von allen Beteiligten mit persönlichen Wünschen beschrieben. Die Klasse 5a der Deutschen Botschaftsschule Peking fuhr zusammen mit Schulleiterin Almut Hennings, Grundschulleiterin Stefani Quoß, der Leiterin der Chinesischabteilung Nianzhen Kou und Klassenlehrer Peter Keim zum Campus der neuen Partnerschule. Dort empfingen sie Schulleiterin Yin, Deutschlehrerin Yun und Projektkoordinator Yang zu einer Feierstunde. Die chinesischen Kinder boten Tanzvorführungen aus verschiedenen Volksgruppen, die deutschen Kinder trugen weihnachtliche Gedichte und Lieder vor.

Peter Keim, Lehrer an der DSP, schreibt Wünsche auf das Banner zur Schulpartnerschaft (Foto: Deutsche Botschaftsschule Peking)

Eröffnung der Fotoausstellung „Begegnungen“

Anschließend wurde eine Ausstellung von Fotos mit dem Titel „Begegnungen“ eröffnet. Sie wurde während des Besuchs der chinesischen Schüler an der Deutschen Botschaftsschule Peking im vergangenen Sommer von zwei Fotografen mit besonderer Verbindung zu den jeweiligen Schulen aufgenommen: He You war selbst Schüler an der Renda Fuzhong gewesen und studiert Fotografie in London. Jochen Utecht fotografiert seit mehreren Jahren regelmäßig u.a. Schulveranstaltungen an der Deutschen Botschaftsschule und kulturelle Ereignisse der deutschen Community in Peking.

Für das kommende Jahr sind verschiedene Begegnungen an der DSP und der Renda Fuzhong Schule wie beispielsweise die Teilnahme am Sportfest der Renda Fuzhong und ein gemeinsames Projekt innerhalb der Projektwoche im Frühjahr geplant.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz