WDA und GEW im Gespräch

Am 8. Februar tauschten sich beide Seiten zu den Gelingensbedingungen für Deutsche Auslandschulen aus.

WDA und GEW im Gespräch

Der Austausch widmete sich insbesondere der aktuellen Diskussion zum Schulleiterdienstvertrag und der Frage der Vermittlung sowie den Lehrerbeiräten als Instrument der Konfliktvermeidung. Ziel des Gespräches war es, Positionen und Interessen nachzuvollziehen und den Dialog zu den Perspektiven zu verstetigen.

In der Webkonferenz wurde die Arbeitsgruppe Auslandslehrkräfte (AGAL) der GEW von Thomas Rosenbaum, Stephan Münchhoff, Wilfried Auel vertreten und der Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA) durch Dr. Peter Fornell, Vorsitzender des Vorstands, und Thilo Klingebiel, Geschäftsführer.

Der Weltverband Deutscher Auslandsschulen pflegt den regelmäßigen Austausch mit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

Helpdesk
X
X