Internet-Fundstücke für Sie zusammengestellt

Jeder in die Auslandsschulen investierte Euro kommt "doppelt und dreifach zurück", deutsche Lehrer sind gefragt wie nie, schon Schüler gründen Unternehmen - unsere Web-Auswahl für Sie.

Immer gut informiert – im Auslandsschulnetz, mit dem WDA-Newsletter und unseren Social Media-Angeboten

Willkommen in Deutschland!
Ein Plädoyer für mehr Förderung der Deutschen Auslandsschulen: „Jeder in deutsche Auslandsschulen investierte Euro kommt doppelt und dreifach zurück“, stellen Rupert Neudeck, Gründer von „Cap Anamour“ sowie Vorsitzender des Friedenscorps Grünhelme und FAZ-Korrespondent Michael Mertens fest.
Quelle: FAZ.net

Von „Computer-Trotteln“ und „Digitalen Köpfen“
Sind deutsche Schüler schlecht im Umgang mit Computern? Und was macht guten IT-Unterricht aus? Im Bundestag sind sich viele einig: Was Computerkenntnisse angeht, seien deutsche Schüler nur Mittelmaß. Nachlese zur Debatte zur digitalen Bildung.
Quelle: BR online

Früh übt sich: Wenn Schüler gründen
Vormittags Französisch, nachmittags im Flieger zum Kundengespräch: Schon Schüler gründen Unternehmen. Worauf Teenager-Gründer achten müssen.
Quelle: WiWo Gründer

Kampf um die Lehrer
Der „War for talents“ herrscht längst auch im Bildungswesen. Die Bundesländer konkurrieren um Lehrkräfte. Da werden die Deutschen Auslandsschulen umso interessanter als Arbeitgeber.
Quelle: Spiegel Online

Lehrer sind Superhelden
Umkämpft, beliebt und viel gelobt – das sind die Lehrer von heute. Drei Gründe, warum sie sogar echte Superhelden sind.
Quelle: Global Teacher Prize

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Helpdesk
X
X