05.11.2012

WDA als Schwerpunkt der Zeitschrift des VDLiA

Auf 26 Seiten wird der Weltverband Deutscher Auslandsschulen im aktuellen Heft der Zeitschrift des Verbandes Deutscher Lehrer im Ausland (VDLiA) vorgestellt.

Der Schwerpunkt stellt auf vielfältige Weise die Arbeit des WDA vor. Detlef Ernst, Vorstandsvorsitzender des WDA erläutert in einem Interview die Sicht der Schulträger auf die aktuelle Initiative Auslandschulwesengesetz. Ferner werden die Philosophie des Verbandes, seine Ziele, das gesamte Netzwerk und die umfangreichen Leistungen für seine Mitglieder transparent vorgestellt.
"Der WDA freut sich über die Möglichkeit die Arbeit des Netzwerkes der freien Schulträger in der anerkannten Zeitschrift des Verbandes Deutscher Lehrer im Ausland vorzustellen. Diese Möglichkeit ist auch Ausdruck des partnerschaftlichen Verhältnisses der beiden Verbände", so Thilo Klingebiel, Geschäftsstellenleiter des WDA.

Die Zeitschrift "Deutsche Lehrer im Ausland" ist laut VDLiA, die einzige, regelmäßig im Vierteljahresrhythmus erscheinende Publikation über das Auslandsschulwesen.
Sie berichtet über alle Felder der deutschen schulischen Arbeit im Ausland, sowie über ihre Einbettung in die Ziele der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.
Außerdem ist sie Kommunikationsplattform für alle Mitglieder des Verbandes Deutscher Lehrer im Ausland.
Die Zeitschrift erscheint im Aschendorff Verlag Münster und ist im Buchhandel erhältlich.

Der Schwerpunkt zum Download

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz