28.08.2020

Antrittsbesuch im neuen Sitz der ZfA in Bonn

Wichtiges Thema beim Besuch des WDA-Vorsitzenden Dr. Peter Fornell und Geschäftsführer Thilo Klingebiel war die Corona-Nothilfe für die Deutschen Auslandsschulen.

Am 28. August 2020 besuchten Dr. Peter Fornell, Vorstandsvorsitzender des WDA, und WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel die Leiterin der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), Heike Toledo, am neuen Dienstsitz in Bonn. Am Gespräch nahmen auch Peter Dicke, ständiger Vertreter der ZfA-Leiterin, sowie weitere führende Beamte teil.

Bewilligung der Corona-Nothilfe kommt voran

Im Zentrum des Austausches standen die Herausforderungen angesichts der Corona-Krise sowie der Status der Corona-Nothilfe. Die Deutschen Auslandsschulen sind von der Corona-Pandemie schwer betroffen. Der Bundestag hat hier eine Notfallhilfe von 70 Mio. Euro bewilligt. Heike Toledo sagte, dass die Gewährung der Nothilfe auf einem guten Weg sei. Der Großteil der eingegangenen Anträge konnte bewilligt werden. Es sei aber auch zu Ablehnungen gekommen. Als Grund nannte sie, dass die betreffenden Schulen noch über eigene Rücklagen verfügen. Dr. Fornell betonte die Notwendigkeit einer weiter schnellen, pragmatischen und gerechten Bearbeitung der Anträge durch die Behörde. Nach Einschätzung der ZfA werden die bereitgestellten Mittel für das Jahr 2020 ausreichen. Ein weiterer Nothilfetopf für 2021 sei bereits beantragt, die Entscheidung dazu stehe noch aus.

Allgemeines Qualitätsprofil soll ab 2022 verbindlich werden

Zweites zentrales Thema des Gesprächs war die Evaluation des Auslandsschulgesetzes. Hier berichtete Dr. Peter Fornell vom Gespräch mit dem Beauftragten des Auswärtigen Amtes für Außenwissenschaftspolitik, Bildung- und Forschungspolitik und Auswärtige Politik, Vito Cecere, Ende Juli.

Das Allgemeine Qualitätsprofil sei mittlerweile veröffentlicht. Das Jahr 2021 stelle ein Übergangsjahr dar. Ab 2022 soll es Bestandteil der Bund-Länder-Inspektion 3.0 werden.

Schließlich stellten Dr. Peter Fornell und Thilo Klingebiel den neuen Schirmherrn des WDA, Thomas Erndl (MdB) vor. Erndl ist amtierender Vorsitzender des Unterausschusses für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik im Deutschen Bundestag.

Der Weltverband Deutscher Auslandsschulen pflegt regelmäßig den Austausch mit der Leitung der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.