30.01.2019

Treffen mit der Zentralen Auslandsvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit

Am 29. Januar 2019 trafen sich Vertreter der Bundesagentur für Arbeit, eines Schulträgers und des WDA zum Arbeitstreffen in Berlin.

Arbeitstreffen zwischen Schulträgern und der Bundesagentur für Arbeit in der WDA-Geschäftsstelle in Berlin. (Foto: WDA e.V.)

Um die Potenziale der Fachkräftegewinnung an Deutschen Auslandsschulen weiter zu nutzen, organisierte der WDA ein Arbeitstreffen zwischen Schulträgern und der Bundesagentur für Arbeit in der WDA-Geschäftsstelle in Berlin. Frau Domröse ist Geschäftsführerin Schulmanagement der Stiftung Bildung und Handwerk. Die Stiftung ist Trägerin der International German School Ho Chi Minh City. Frau Domröse tauschte sich mit Herrn Slupinski (Bereichsleiter int. Personalservice der Zentralen Auslandsvermittlung ZAV bei BA), Hr. Wilhelm (Managing Director International Relations ZAV bei BA) und Hr. Gebremedhin (Internationale Beziehungen, Bundesagentur für Arbeit) aus. Gastgeber war WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel. Vor dem Hintergrund des im Gesetzgebungsverfahren befindlichen Fachkräfteeinwanderungsgesetzes hat der WDA den Austausch mit der Zentralen Auslandsvermittlung der Bundesagentur für Arbeit intensiviert.

Vorausgegangen war ein erstes Treffen am 13. Dezember 2018 in Bonn mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Hr. Jäger, Hr. Wilhelm, Hr. Slupinski und Hr. Vera-Fluxiá, Schulberatung. Die ZAV vermittelt Fachkräfte aus dem Ausland, die Mitgliedsschulen des WDA bilden Schüler mit erstklassigen Deutschkenntnissen aus.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz