24.06.2014

Workshops: Von Experten für Schulen

Vielfältiges Programm bei Weltkongress: Mehr als 30 Workshops mit erfahrenen Referenten, von Personalmanagement über Marketing bis digitales Lernen.

Edward Schlieben, Verwaltungsleiter der DS New York, stellte am Workshoptag Erfolgsrezepte im Fundraising vor. Foto: WDA/AA/ZfA/Dirk Enters

Die Teilnehmer des Weltkongresses konnten sich aus acht Themenblöcken ein individuelles Workshoppaket zusammenstellen. Der WDA und Vertreter seiner Partner moderierten dabei verschiedene Workshops zu Themen wie Schulbau, IT und Marketing.

Der Workshopblock Personalmanagement beleuchtete zum Beispiel Fragen der Personalsuche und -führung. Prozessbegleiter und Schulverwaltungsleiter leiteten diese Workshops.

Zwei Workshopblocks befassten sich mit dem Thema Schulentwicklung: vom Aufbau über die berufliche Bildung und die Inklusion bis hin zum Schulbau. Die Referenten kamen aus ganz unterschiedlichen Bereichen: So berichtete beispielsweise Rubert Baab von der Deutschen Schule Erbil im Irak über die Erfahrungen beim Aufbau; BLASchA-Ländervorsitzende Hildegard Jacob stellte das Regionalabitur vor; Christian Einender vom Schulausstatter Waldner, einem langjährigen strategischen Partner des WDA, stellte Erfolgsfaktoren und Strategien für den Unterricht in den Naturwissenschaften vor.

Vielfältig wie nie: zum Abschluss des Weltkongresses konnten sich die Teilnehmer ein persönliches Workshop-Paket zusammenstellen. Foto: WDA/AA/ZfA/Dirk Enters

Umfassendes Workshop-Programm


Der Workshopblock zur Deutschförderung ging auf aktuelle Erfahrungen und Programme rund um das Thema Deutschlernen ein. Phonetik-Experten gingen auf die Besonderheiten im DaF-Unterricht ein, ein Vertreter des Cornelsen-Verlags gab Tipps zur Förderung der Sprachfertigkeiten von Jugendlichen.

Ein Workshopblock widmete sich ganz dem Prozessmanagement. Dabei wurden die Themen Wissens- und Übergabemanagement, Dokumentenmanagement, elektronisches Klassenbuch und Lehrmittelbestellungen behandelt. Prozessbegleiter und Referenten von WDA-Partnerunternehmen gestalteten die Workshops.

Das Non-Profit-Schulmanagement war Thema eines weiteren vielfältigen Workshopblocks: Um Herausforderungen und Lösungen für das strategische Management an den Deutschen Auslandsschulen ging es im Workshop von Thilo Klingebiel, Geschäftsführer des WDA, um Best Practices im Fundraising im Workshop von Ed Schlieben, Verwaltungsleiter der DS New York. Albrecht Wolfmeyer, Referent für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit des WDA, referierte gemeinsam mit Andrea Freytag von der DS Managua über Online-Fundraising. Schließlich berichtete Professor Rainer Elste von der Hochschule Esslingen zum Thema "Preissetzung - Wertschöpfung jenseits von Schulgelderhöhungen".

Öffentlichkeitsarbeit und Marketing bildeten den Themenbereich für einen weiteren Workshopblock. Die Teilnehmer konnten sich zu Social Media, Werbekonzepten und zur Alumniarbeit informieren und austauschen. Thilo Klingebiel, Geschäftsführer des WDA, steuerte hier den Workshop zur Erstellung eines Marketingkonzeptes bei.

Im Workshopblock Digitales Lernen standen IT-gestütztes Lehren und Lernen, die Website www.pasch-net.de sowie die Schul- und Organisationsplattform w-da.net im Mittelpunkt.

Präsentationen der Workshops

Die Präsentationen vom Workshoptag des Weltkongresses können Sie im Auslandsschulnetz in der Gruppe "Weltkongress Deutscher Auslandsschulen" herunterladen. Dazu gehen Sie unter www.auslandsschulnetz.de auf Kooperation > Gruppenübersicht > Weltkongress Deutscher Auslandsschulen > Dateiablage.

Hier können Sie Zugangsdaten zum Auslandsschulnetz beantragen.

Außerdem erhalten alle Weltkongress-Teilnehmern per E-Mail einen Link zum Download aller Präsentationen.

Weitere Informationen

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz