27.04.2021

WDA-Forum GIB: Frage zur Fächerkombination geklärt

Am 26. April 2021 fand das WDA-Forum zum Gemischtsprachigen Internationalen Baccalaureate (GIB) statt. Themen waren unter anderem mögliche Fächerkombinationen und das deutschsprachige Biologielehrbuch.

Nicholas Röhm, WDA-Schatzmeister und Sprecher der GIB-Schulen, spricht beim GIB-Forum des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen.

Am 23. April 2021 teilte das Sekretariat der Kultusministerkonferenz (KMK) per Rundschreiben an die Schulen mit, dass der Beschluss aus dem Dezember 2020 zu den Fächern, die im GIB auf Deutsch unterrichtet werden müssen, überarbeitet und aktualisiert wurde. Der Beschluss hatte in Bezug auf die Frage, welche Fächer verpflichtend auf Deutsch unterrichtet werden müssen, zu Nachfragen geführt. Fraglich war, ob das Fach Chemie nur ergänzend und nicht alternativ zum Fach Biologie auf Deutsch angeboten werden kann.

Die Kultusministerkonferenz erklärte, dass nach dem neuen Beschluss mindestens eines der beiden Fächer Biologie oder Chemie auf Deutsch unterrichtet werden kann. Die KMK erinnerte daran, dass schon seit dem Schuljahr 2019/20 ergänzend auch das Fach Mathematik auf Deutsch angeboten werden.

Die Erhöhung der Variabilität und die Erweiterung des Fächerkanons auf Deutsch um Mathematik waren ein zentrales Thema der Arbeitsgruppe GIB im Weltverband Deutscher Auslandsschulen. Nicholas Röhm, Schatzmeister des WDA und Sprecher der GIB-Schulen im Verband: „Beide Maßnahmen sollen die Möglichkeiten erhöhen, spezifische Angebote an die jeweiligen Zielgruppen der Schulen zu machen.“

Beim Weltverband Deutscher Auslandsschulen tauscht sich die AG GIB seit 2015 regelmäßig aus. Das gestrige WDA-Forum ist eine neue digitale Plattform für die Mitgliedsschulen, die den GIB-Anschluss anbieten. Ziel ist es, den Informationsfluss zu diesen Schulen zu verbessern und auch den Schulen den Erfahrungsaustausch untereinander zu erleichtern.

Aktualisierung des Biologiecurriculums verzögert sich Corona-bedingt

Ein weiter relevantes Thema, dass der WDA kontinuierlich weiterverfolgt, ist die Übersetzung des IB Biologiebuchs auf Deutsch. Vor dem Hintergrund der durch die Schulen zu tätigenden Investitionen und der Übersetzungsdauer beschloss die GIB-Arbeitsgruppe des WDA 2018, zunächst die nächste Aktualisierung des Biologiecurriculums abzuwarten. Bisher sollte diese nach IBO und Oxford University Press im Sommer 2021 erfolgen. Nach den neuesten Informationen wurde der sogenannten Curriuclum review Cycle angesichts der Pandemie aktualisiert. Der neue Guide wird demnach erst bis zum August 2023 publiziert werden. Vor diesem Hintergrund besprachen die Teilnehmenden der Webkonferenz den aktuellen Stand des Projekts und das weitere Vorgehen.

Bereits im Dezember 2020 konnte auch durch die Interessenvertretung des WDA erreicht werden, dass die Kultusministerkonferenz die GIB-Abschlüsse 2020 / 2021 für den Hochschulzugang in Deutschland anerkennt. Es ist geplant, weitere WDA-Foren zum GIB durchzuführen.