Public Value: Fünf Leitfragen für die Deutschen Auslandsschulen

Die Public Value-Studie von WDA und Universität St.Gallen ermöglicht eine Standortbestimmung zu Rolle und Nutzen der Auslandsschulen in Gesellschaft. Diese fünf Leitfragen können den Schulen helfen, den Public Value-Ansatz auf Debatten und Entscheidungen vor Ort anzuwenden.

1. Wie begründen wir unternehmerisches Handeln (z.B. mit Blick auf Fragen der sozialen Inklusion und Begegnung)?

2. Wie kommunizieren wir unseren Erfolg, wenn wir nicht alles betriebswirtschaftlich beschreiben können (z.B. gegenüber Politik und Öffentlichkeit)?

3. Wie nutzen wir unseren Public Value, um als Arbeitgeber attraktiver zu werden (z.B. um Lehrern und Führungskräften Identifikationsangebote zu machen)?

4. Wie gewichten wir Public Value in unserer Steuerungslogik als Kern des politischen Auftrags (z.B. als Ergänzung zur Zufriedenheit von Eltern und Schülern)?

5. Welche Strategien entwickeln wir, um organisatorisch zu einer nachhaltigen Wertschöpfungsperspektive zu gelangen (z.B. bei Kooperationen)?

Marketing-Paket zur Public Value-Studie

Nutzen Sie die Ergebnisse der Studie, um an Ihrem Standort auf die Wertbeiträge Ihrer Schule und der Deutschen Auslandsschulen insgesamt aufmerksam zu machen. Dazu stellen wir allen Schulen ein Marketing-Paket zur Verfügung. Für weitere Informationen und Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail (wertbeitrag@auslandsschulnetz.de) oder telefonisch (0049 30 280449-21).

Dossier: Public Value der Deutschen Auslandsschulen

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz