03.02.2021

Birgelen zur Integration der ZfA in neues Bundesamt

In einem Interview äußert sich der Leiter des neuen Bundesamts für Auswärtige Angelegenheiten, Dr. Georg Birgelen, zur Integration der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA).

Dr. Georg Birgelen ist Leiter des neuen Bundesamts für Auswärtige Angelegenheiten. Foto: picture alliance/dpa

Dr. Georg Birgelen leitet das zum 1. Januar 2021 gegründete neue Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten. Hauptsitz der nachgeordneten Behörde des Auswärtigen Amtes ist Brandenburg / Havel mit weiteren Standorten in Bonn und Berlin. Das neue Bundesamt ist zunächst mit fünf Fachabteilungen gestartet. Dabei handelt es sich um die Personalverwaltung für das Auswärtige Amt, um das Immobilienmanagement des Auswärtigen Amtes im Ausland, um das Fördermittelmanagement, um die Unterstützung der Visavergabe im Rahmen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes sowie um zentrale Dienstleistungen.

Laut einem Interview im Behörden Spiegel vom 25. Januar 2021 rechnet Birgelen damit, dass in den kommenden Monaten die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen als sechste Abteilung dazu kommt. „Diese ist bislang im Bundesverwaltungsamt und damit in der Ressortzuständigkeit des Bundesinnenministeriums (BMI) beheimatet und soll zu uns wechseln,” so Birgelen. Das neue Bundesamt würde dann sowohl die Aufgaben als auch den Personalkörper der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen übernehmen. Zum Zeitplan sagt Birgelen: „Der Übergang soll noch in diesem Jahr erfolgen, auch wenn die Ressortabstimmung dazu noch nicht abgeschlossen ist und noch zahlreiche Details zu klären sind.” Es werde sich um rund 100 Beschäftigte handeln, die bereits jetzt in Bonn tätig sind und dort auch bleiben werden.

Dr. Georg Birgelen war zuvor deutscher Botschafter in Beirut. Die stellvertretende Vorsitzende des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen (WDA), Gabriele Bunzel Khalil, traf Birgelen bereits in dieser Zeit in Beirut. Der WDA ist im engen Austausch mit dem Auswärtigen Amt und wird auch den Kontakt zum neuen Bundesamt für Auswärtige Angelegenheiten aufbauen.