17.05.2021

Austausch mit dem Schirmherrn

Am Freitag, 14. Mai, traf sich der WDA-Vorstand mit dem Schirmherrn Thomas Erndl, MdB, zu einem Austausch per Webkonferenz.

Klick zum VergrößernDer WDA-Vorstand in der Webkonferenz mit dem Schirmherrn Thomas Erndl, MdB

Der Weltverband Deutscher Auslandsschulen präsentierte dort die wichtigsten Ergebnisse aus den regionalen Foren der vergangenen Woche. So berichtete der Vorstand insbesondere von der weiter dramatischen Situation der Deutschen Auslandsschulen in Süd- und Mittelamerika. Die Corona Pandemie wütet dort weiter, dazu gibt es erst wenig Impfstoff und oft noch innenpolitische Spannungen und Wirtschftskrisen. Ein gefährlicher Mix, der den Schulbetrieb sehr einschränkt. Außerdem wurde noch einmal über das Thema der finanziellen Rücklagen der Schulen gesprochen, die für Investitionen u.a. in Digitalisierung weiter notwendig sind. Auch die Sorgen der Schulen, dass Lehrkräfte für Impfungen aufwendige Reisen nach Deutschland organisieren müssen, leitete der Vorstand weiter. Thomas Erndl versicherte, dass für ihn weiter gelte, dass keine Schule zurückgelassen wird.

Thomas Erndl, MdB, ist seit Sommer 2020 Schirmherr des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen. Seine Schirmherrschaft ist an Person und Amt geknüpft, also den amtierenden Vorsitz im Unterausschuss für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik. Die Schirmherrschaft bindet den Verband noch stärker an den politisch-parlamentarischen Raum an. Die Schirmherrschaft beinhaltet unter anderem die Teilnahme am jährlichen WDA-Symposium sowie den regelmäßigen Austausch mit dem WDA-Vorstand.