11.01.2022

Außenministerin Baerbock trifft Schülerinnen der Deutschen Schule Rom

Am Rande ihres Antrittsbesuchs am 10. Januar 2022 traf die neue Außenministerin Baerbock auch zwei Schülerinnen der Deutschen Schule Rom.

Klick zum VergrößernAußenministerin Annalena Baerbock (l.) trifft zwei Schülerinnen der Deutschen Schule Rom. Foto: Janine Schmitz / Auswärtiges Amt

Außenministerin Annalena Baerbock beriet sich am 10. Januar 2022 mit ihrem italienischen Amtskollegen Luigi Di Maio in Rom. Am Rande ihres Besuchs traf sie in der Denkfabrik 'Istituto Affari Internazionali' (Palazzo Cipolla) auch zwei Schülerinnen der Deutschen Schule Rom. Sie suchte selbst aktiv das Gespräch und erkundigte sich über die Deutschen Auslandsschulen. Sie äußerte sich positiv über die Mehrsprachigkeit der Schülerinnen. Der Weltverband Deutscher Auslandsschulen hat die Außenministerin bereits zum Besuch der Deutschen Auslandsschulen eingeladen.

Mit ihrer mehr als 150-jährigen Geschichte ist die Deutsche Schule Rom eine der ältesten Deutschen Schulen weltweit. In der Begegnungsschule lernen deutsche, italienische und österreichische Kinder gemeinsam mit Kindern aus vielen anderen Nationen. Die rund 850 Schülerinnen und Schüler werden von über 80 Pädagogen betreut.