15.07.2020

Europäischer Wettbewerb geht in 68. Runde: „Digital EU - and YOU?!“

Er ist der älteste Schulwettbewerb Deutschlands und zugleich hochaktuell: Der Europäische Wettbewerb bringt Europa in die Klassenzimmer – auch an den Deutschen Auslandsschulen. Das Motto der mittlerweile 68. Wettbewerbsrunde lautet „Digital EU – and YOU?!“.

Hintergrund: Europäischer Wettbewerb

Ziel des Europäischen Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche zu einer eigenständigen und kreativen Auseinandersetzung mit aktuellen europäischen Themen zu ermutigen. Jährlich beteiligen sich zwischen 70.000 und 85.000 Schülerinnen und Schüler am ältesten Schülerwettbewerb Deutschlands. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten, wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Auswärtigen Amt, der Kultusministerkonferenz und den Kultusbehörden der Länder gefördert.
Das Plakat des 68. Europäischen Wettbewerbs.

Die Covid-19-Pandemie führt uns eindrücklich vor Augen, wie wichtig die Digitalisierung für unser Zusammenleben in Europa ist. Videokonferenzen, Clouds, Chats und Lernplattformen machen es möglich, dass wir trotz Abstandsgebot gemeinsam lernen und arbeiten können. So wird ausgerechnet die Krise zum Motor, der die Umsetzung der ambitionierten politischen Digitalisierungsziele der EU antreibt. „Digital EU – and YOU?!“ soll die Perspektiven europäischer Kinder und Jugendlicher auf die Digitalisierung beleuchten und ihre Erfahrungen in den Vordergrund stellen. Der WDA ist Mitglied der Europäischen Bewegung Deutschland und Kooperationspartner beim Europäischen Wettbewerb.

Alle Altersstufen können mitmachen

Insgesamt 13 Aufgaben für vier Altersgruppen stehen in diesem Schuljahr zur Wahl. Auch methodisch können die Teilnehmenden ihren persönlichen Interessen folgen: Ob Bild, Text oder Video, selbst komponierter Hip Hop, Plakatserie oder Poetry Slam – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Alle Themen können auch in internationalen eTwinning-Projekten bearbeitet werden. Teilnehmen können alle Schulen in Deutschland und die Deutschen Auslandsschulen.

Der Europäische Wettbewerb ist ein Kreativwettbewerb und lässt sich durch seine Offenheit in zahlreiche Schulfächer integrieren – z.B.  Kunst, Deutsch oder Fremdsprachen, Politik und Geschichte, Musik und Theater. Er richtet sich ausdrücklich an alle Altersgruppen und Schulformen und berücksichtigt den individuellen Lernhintergrund der Teilnehmenden in der Jurierung. Die Deutschen Auslandsschulen beteiligten sich in der Vergangenheit durchaus erfolgreich. Im Rahmen des letzten Wettbewerbs konnten 7 Deutsche Auslandsschulen Bundespreise gewinnen.