05.08.2020

WDA im Austausch mit Thomas Erndl

Auftakt-Webkonferenz  zur Übernahme der WDA-Schirmherrschaft durch den amtierenden Vorsitzenden des Unterausschusses für auswärtige Kultur- und Bildungspolitik.

i.UZS: Dr. Peter Fornell, Thilo Klingebiel, Thomas Erndl, Astrid Gutteck

Am 05.082020 tauschten sich Thomas Erndl, MdB, und seine Büroleitung Astrid Gutteck, sowie  Dr. Peter Fornell, WDA-Vorsitzender und Thilo Klingebiel, WDA-Geschäftsführer, per Webkonferenz aus. Thema war die Vorbereitung der weiteren Schritte im Rahmen der WDA-Schirmherrschaft, zu der Erndl sich bereiterklärt hat. Abgestimmt wurde seine geplante Vorstellung in der WDA-Mitgliederversammlung die am 16.09.2020 erstmalig digital stattfinden wird.

Status Nothilfe und Evaluation Auslandsschulgesetz

Im Rahmen des Austausches stand die Lage der von der Coronakrise stark betroffenen Deutschen Auslandsschulen im Zentrum. Fornell und Klingebiel erläuterten die Ergebnisse der aktuellen Mitgliederumfrage. Diese hatte ergeben, dass sich die Lage der Deutschen Auslandsschulen weiter verschlechtert hat. Rund 80 Prozent der Deutschen Auslandsschulen erwarten sinkende Schülerzahlen. Das zeigt die zweite Mitgliederbefragung des WDA zur Corona Krise. Erndl bekräftige seine Unterstützung der Deutschen Auslandsschulen und erläuterte die aus seine Sicht nun notwendigen Ansatzpunkte zu Stärkung der Deutschen Auslandschulen. Dort sei es nun wichtig, das System zu sichern.

Gemeinsam die Deutschen Auslandsschulen stärken

Mit Thomas Erndl bekommt der WDA erstmals einen eigenen Schirmherrn. Mit dieser neuen Schirmherrschaft intensiviert der Verband die Vertretung der Deutschen Auslandsschulen im politisch-parlamentarischen Raum. Die WDA-Schirmherrschaft beinhaltet unter anderem die Teilnahme am jährlichen WDA-Symposium sowie den regelmäßigen Austausch mit dem WDA-Vorstand. Thomas Erndl hat in den bisherigen Gesprächen nicht nur den Austausch gepflegt, sondern den WDA als Partner gefördert. Die Schirmherrschaft wird den Verbandsmitgliedern in der kommenden Mitgliederversammlung im September 2020 formal zur Bestätigung vorgelegt.