01.11.2019

Wunderbar Together: Staatsministerin Michelle Müntefering an der German International School Boston

Am 1. November 2019 besuchte die Staatsministerin des Auswärtigen Amtes für Internationale Kulturpolitik die German International School Boston (GISB). Der Besuch war Teil einer Amerika-Reise der Staatsministerin im Rahmen des Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsjahres „Wunderbar Together“.

Staatsministerin Michelle Müntefering mit SchülervertreterInnen der GISB und dem Generalsekretär des Goethe-Instituts Johannes Ebert. Foto: GISB/Shirin Adhami

Die WDA-Mitgliedsschule begrüßte am 1. November Staatsministerin Müntefering und Generalsekretär des Goethe-Instituts Johannes Ebert. Im Rahmen des Besuchs besuchten sie zwei Unterrichtsklassen und wurden von einem Komitee aus GISB-VertreterInnen, sowie der Leiterin des Goethe-Instituts Boston und SchülervertreterInnen über das Schulgelände der zweisprachigen Privatschule geführt. Müntefering äußerte sich zu den Deutschen Auslandsschulen: „Die Auslandsschulen sind das Herzstück unserer internationalen Kulturpolitik: junge Menschen, die zusammen lernen und einander kennenlernen. Das ist Verständigung über Grenzen hinweg. Davon brauchen wir noch viel mehr.“

Ebenfalls Teil des Besuchs war die Unterzeichnung des Memorandum of Understanding, ein Dokument, was die Zusammenarbeit zwischen Goethe-Institut und der GISB unterstreicht. Im Beisein von der Staatsministerin wurde das Dokument vom Vorstandsvorsitzenden der GISB Dr. Stefan Tullius und Johannes Ebert unterzeichnet. Der Schulleiter der GISB sagte zur Kooperation zwischen Schule und Kulturinstitut: „Die Kooperation zwischen unseren Einrichtungen bietet großes Potenzial. Wir bringen zwei wichtige Akteure aus der auswärtigen Kulturpolitik zusammen, indem wir die Elemente Verwurzelung vor Ort, Lehrerbildung und Elternarbeit mit einem besonderen Angebot stärken.“

Staatsministerin Michelle Müntefering erkundet mit Schülerinnen und Schülern den WanderbUS des Goethe-Instituts. Quelle: GISB/Shirin Adhami

Zuletzt statteten die Gäste dem Goethe WanderbUS einen Besuch ab – ein pädagogischer Tourbus, welcher Teil des Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsjahres ist. Seit März 2019 tourt der Bus durch 48 Staaten der USA, Boston ist eine seiner letzten Haltestellen. Er bot Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, auf interaktive Weise zu erforschen, was Deutschland und seine Sprache so einzigartig macht.

Die German International School Boston ist eine zweisprachige Schule, mit einem Bildungsangebot „Made in Germany“ vom Kindergarten bis zum Abitur. Sie ist eine von sieben Deutschen Auslandsschulen in Nordamerika und über 140 Deutschen Auslandsschulen weltweit. Schülerinnen und Schüler haben am Ende ihrer Laufbahn die Möglichkeit, zwischen Amerikanischen High School Diploma und Deutschen Internationalen Abitur zu wählen.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz