30.10.2019

Chancen der HPI-Schul-Cloud für Deutsche Auslandsschulen nutzen

WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel im Austausch mit Prof. Christoph Meinel, dem Direktor des Hasso-Plattner-Instituts und dem HPI-Schul-Cloud-Team.

Prof. Christoph Meinel, HPI-Direktor (rechts) und WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel (links) anlässlich ihres Austausches am HPI. Foto: WDA.

Am 29./30.10.2019 besuchte WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel das Hasso-Plattner-Institut und tauschte sich mit Prof. Meinel, HPI-Direktor, Dr. Prisca Menz, Key Account Managerin HPI-Schul-Cloud, und Herrn Matthias Luderich, Leiter externe Kommunikation und Partnerschaften aus.

Kernthema war die Nutzung der HPI-Schul-Cloud durch Deutsche Auslandsschulen. Hier konnten konkrete nächste Schritte vereinbart werden, die nun vom HPI vorbereitet und dann durch den WDA mit den Mitgliedsschulen abgestimmt werden. Mit den Gesprächen wurde der bereits im letzten Jahr gestartete Dialog zwischen HPI und WDA fortgesetzt.

Das Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering entwickelt unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Meinel zusammen mit MINT-EC, dem nationalen Excellence-Schulnetzwerk von über 300 Schulen bundesweit und unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung die HPI Schul-Cloud.

Dr. Prisca Menz, Key Account Managerin HPI-Schul-Cloud (rechts) und WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel (links) anlässlich ihres Austausches am HPI. Foto: WDA.

Worum geht es bei der HPI-Schul-Cloud?

Die HPI Schul-Cloud soll die technische Grundlage schaffen, dass Lehrkräfte und Schüler in jedem Unterrichtsfach auch moderne digitale Lehr- und Lerninhalte nutzen können, und zwar so, wie Apps über Smartphones oder Tablets nutzbar sind. Unter den Pilotnutzern befinden sich mit Washington, Quito und Ankara bereits drei Deutsche Auslandsschulen.

Das HPI feierte am 29./30.10.2019 sein 20jähriges bestehen mit einer Fachkonferenz den 50. Geburtstag des Internets und einer Feier zum 10. Geburtstag der HPI Academy, dem Weiterbildungsanbieter für Professionals im Bereich Design Thinking. Dabei wurden insbesondere auch Bildungsthemen von Experten verschiedener Hintergründe und Kulturen diskutiert.

Der WDA vertritt die gemeinnützigen Schulträger der Deutschen Auslandschulen. Er hat 150 Mitglieder, 124 davon sind anerkannte Deutsche Auslandsschulen.

Weitere Informationen:

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz