17.08.2019

Bessere Zusammenarbeit von Wirtschaft und Auslandsschulen

Auf Einladung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) fand im August der zweite Austauschkreis Auslandsschulen in Berlin statt.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag und der Weltverband Deutscher Auslandsschulen setzen sich für eine bessere Zusammenarbeit von Wirtschaft und Auslandsschulen ein.

Am 16. August 2019 fand zum zweiten Mal der Austauschkreis Deutsche Auslandsschulen beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin statt. Ziel der Gespräche war die bessere Zusammenarbeit von Wirtschaft und Deutschen Auslandsschulen. Der Weltverband Deutscher Auslandsschulen hatte sich für ein jährliches Treffen nachhaltig eingesetzt.

Alle relevanten Organisationen waren vor Ort vertreten:
• Auswärtiges Amt (Fr. Mayer)
• Kultusministerkonferenz (Hr. Ahnfeldt)
• Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (Fr. Stefani)
• Deutscher Industrie- und Handelskammertag (Fr. Fabian)

Die Delegation des Industrie- und Handelskammertags wurde zusätzlich unterstützt von Dr. Hardege (Referatsleiter Arbeitsmarkt, Zuwanderung) und Hr. Potstada (Referatsleiter Koordination der Außenhandelskammern). Die Teilnehmer diskutierten gemeinsam das Fachkräfteeinwanderungsgesetz und aktuelle Entwicklungen bei den Außenhandelskammern. Weitere Themen waren die Evaluation des Auslandsschulgesetzes und die schulpolitischen Leitlinien des DIHK.

Zwei Schulwettbewerbe für Auslandsschulen

Insbesondere für Schulleiter interessant sind zwei aktuelle Wettbewerbe für die Auslandsschulen. Aktuell läuft der Wettbewerb zur Erinnerungskultur an Auslandsschulen des Auswärtigen Amts. Einsendeschluss der Projektskizzen war Ende Mai 2019, seitdem läuft die Umsetzungsphase für die bewilligten Projekte. Für die Umsetzung dieser Projekte ist jetzt Zeit bis Ende Mai 2020, die Gewinner werden dann im Sommer ausgezeichnet.

In Vorbereitung befindet sich eine Neuauflage des IHK-Auslandsschulwettbewerbs „Schüler bauen Brücken“. Der Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA) ist wieder an diesem Wettbewerb beteiligt. Der Preis wird 2020 zum nächsten Mal vergeben. Seit 2010 ist der WDA-Vorsitzende in der Jury und der WDA-Geschäftsführer im Lenkungsausschuss vertreten.

Die WDA-Mitgliedsschulen wurden beim Austauschkreis durch den Geschäftsführer des WDA, Thilo Klingebiel, vertreten. Jenseits der Agenda gab es auch die Gelegenheit zum persönlichen Austausch, insbesondere mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen und der Kultusministerkonferenz.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz