15.08.2018

Abitur unterm Halbmond: ARTE-Reportage über die Deutsche Schule Istanbul

Die Reportage „Re: Abitur unter dem Halbmond“ begleitet den Abiturienten Berkin Ersoy und die deutsche Lehrerin Annika Grühn durch das 150. Jubiläumsjahr der Deutschen Schule Istanbul.

ARTE begleitet Abiturient Berkin Ersoy - hier im Bild - und die deutsche Lehrerin Annika Grühn durch das 150. Jubiläumsjahr der Deutschen Schule Istanbul.

Die Deutsche Schule Istanbul feiert 2018 ihr 150-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass stellt ARTE die Deutsche Auslandsschule in einer Reportage vor. Die Reportage begleitet den türkischen Abiturienten Berkin Ersoy. Er möchte seinen bevorstehenden Abschluss mit dem Abitur als Sprungbrett für ein Medizinstudium in Deutschland nutzen.

Kritische Geister

Auch die deutsche Lehrerin Annika Grühn macht sich im ersten Halbjahr Gedanken, wie es weiter geht mit ihr und der Schule. Das türkische Bildungsministerium nehme noch keinen Einfluss auf den Lehrplan, heißt es in der Reportage. Dennoch überlege sich die Lehrerin Grühn ganz genau, was sie im Unterricht sagen darf und was nicht. Gleichzeitig hat die Schule den Anspruch, kritische Geister auszubilden. Schüler Berkin weiß, wie wichtig das heutzutage ist und ergänzt schmunzelnd, dass er auch die in der Schule vermittelten „deutschen“ Tugenden wie Pünktlichkeit und Disziplin angenommen habe.

Reportage in Mediathek verfügbar

In der Reportage kommen neben Schülern und Lehrern auch Schulleitung, Vorstand und Eltern zu Wort. Sie wird am 15. August 2018 um 19:40 Uhr gesendet und ist bis 12. November 2018 in der ARTE Mediathek verfügbar.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz