17.05.2018

"Schüler bauen weltweit Brücken": Siegerschulen des IHK-Auslandsschulwettbewerb prämiert

Die Sieger beim IHK-Auslandsschulwettbewerb 2017/2018 stehen fest: Die Deutsche Auslandsberufsschule FEDA Madrid schaffte es unter den 50 Teilnehmern auf Platz eins, gefolgt von der Goethe Schule in Buenos Aires und der Deutschen Schule Nairobi.

Alle zwei Jahre ruft die IHK-Organisation die 140 Deutschen Auslandsschulen weltweit auf, sich mit innovativen Schulprojekten und Konzepten beim Auslandsschulwettbewerb zu bewerben. (Quelle: DIHK)
Gerald Splitt, Schulleiter der Goethe Schule Buenos Aires, Karlheinz Wecht, Vorsitzender des VdLiA, Heike Toledo, Leiterin der ZfA, Thilo Klingebiel, WDA-Geschäftsführer, Detlef Ernst, WDA-Vorsitzender (v.l.)

Gemeinsam können sich die drei Schulen über ein Preisgeld von insgesamt 120.000 Euro freuen. Dr. Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), überreichte die Auszeichnungen am 15. Mai im Haus der Deutschen Wirtschaft. Die Preisverleihung war Höhepunkt des Festabends der Weltkonferenz der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) in den Räumen des DIHK.

"Deutsche Auslandsschulen bauen Brücken zwischen den Kulturen"

"Die deutschen Auslandsschulen sind Visitenkarten für Deutschland und Partner der deutschen Wirtschaft auf Auslandsmärkten", sagte Schweitzer. "Sie stellen für ins Ausland entsandte Kräfte der deutschen Wirtschaft die Unterrichtsversorgung ihrer Kinder sicher und tragen somit entscheidend zur internationalen Mobilität ihrer Familien bei. Sie bauen aber auch Brücken zwischen den Kulturen. Die gut 60.000 einheimischen Absolventen der Auslandsschulen kennen sowohl die deutsche Sprache und Kultur als auch die ihres Heimatlandes. Sie sind bestens geeignet, als Fach- und Führungskräfte für deutsche Unternehmen im In- und Ausland zu arbeiten."

WDA-Vorsitzender gehört Jury an

Der siebenköpfigen Jury beim Auslandsschulwettbewerb gehört der WDA-Vorstandsvorsitzende Detlef Ernst an. Gemeinsam mit Geschäftsführer Thilo Klingebiel, der in den Lenkungsausschuss des Wettbewerbs eingebunden ist, vertrat Ernst den Weltverband bei Preisverleihung und Weltkonferenz. Sie tauschten sich auf der Veranstaltung mit den Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Förderstellen und Verbänden sowie der prämierten Auslandsschulen aus.

Innovative Schulkonzepte und Projekte

Um die Auslandsschulen zu fördern und ihre enorme Bedeutung zu würdigen, lobt die IHK-Organisation den mit insgesamt 120.000 Euro dotierten Wettbewerb "Schüler bauen weltweit Brücken" aus. Alle zwei Jahre ruft die IHK-Organisation die 140 deutschen Auslandsschulen in 71 Ländern auf, sich mit innovativen Schulprojekten und Konzepten zu bewerben. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Bundesaußenminister.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz