24.01.2018

Sieben Gründe, warum Sie die didacta nicht verpassen sollten

Warum sollten Lehrkräfte, Erzieher und die deutschen Schulen weltweit die Bildungsmesse didacta nicht verpassen? Norbert Pinno, Vorstandsbeauftragter der Deutschen Schule Shanghai, nennt sieben gute Gründe.

Besucht die didacta seit vielen Jahren und stellt die Deutschen Schulen Schulen in Shanghai vor: Norbert Pinno, Vorstandsbeauftragter Deutsche Schule Shanghai (Foto: DS Shanghai)

1. Wir können unsere Schulen präsentieren, im persönlichen Gespräch informieren und überzeugen. So geballt treffen wir unsere Zielgruppen nur auf der Messe.

2. Wir treffen aktuelle und potenzielle Mitarbeiter, Partner, Kunden und Förderer.

3. Wir knüpfen wertvolle Kontakte zu Multiplikatoren und Entscheidern. Auch der Erfahrungsaustausch mit anderen Deutschen Auslandsschulen ist für uns immer wieder gewinnbringend.

4. Wir leisten Aufklärungsarbeit und zeigen "Flagge", vor allem bei Lehrern und Erziehern. Haben wir sie erst einmal für das Auslandsschulwesen und China begeistert, sind auch diese wieder Multiplikatoren.

5. Die Messe zu erkunden macht riesigen Spaß - für die pädagogischen Kolleginnen und Kollegen unseres Messeteams, aber auch für uns Laien ist das vielfältige Angebot der didacta überaus interessant. Wir nehmen immer wichtige Impulse mit.

6. Die WDA-Fachtagung ist spannend. Sie gibt unseren Vorstandsmitgliedern einen doppelten Grund nach Hannover, Köln oder Stuttgart zu fahren.

7. Immer lohnenswert: ein Besuch auf dem Ausstellungsstand der beiden Deutschen Schulen in Shanghai.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz