01.02.2018

ZfA und WDA führen Workshop in Berlin durch

Auf Einladung des Weltverbands nahm die neue Leiterin der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) Heike Toledo an einem Vorstandsworkshop in Berlin teil. Mit dem WDA sprach sie darüber, wie Förderstelle und Verband enger zusammenarbeiten können.

Vom 18. bis 20. Januar 2018 kam in Berlin der Vorstand des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen zur ersten Vorstandssitzung des Jahres zusammen. Auf der Agenda standen die Etatplanung, die Mitgliederversammlung 2018 und die Zusammenarbeit mit den Förderstellen. Im Rahmen der Vorstandssitzung fand ein Workshop mit der Zentralstelle statt. Dabei tauschten sich die neue ZfA-Leiterin Heike Toledo und Astrid Stefani (ZfA Berlin) mit den WDA-Vorständen und dem Team der WDA-Geschäftsstelle aus.

Regionale Verankerung und aktuelle Studie
Schwerpunkt des Workshops war, die Möglichkeiten und Ansätze zur engeren Zusammenarbeit von ZfA und WDA zu diskutieren, insbesondere bei der regionalen Verankerung des Netzwerks der Deutschen Auslandsschulen. Aufbauend auf den Ergebnissen werden WDA und ZfA weitere Schritte und Konzepte anlässlich der didacta im Februar in Hannover besprechen.

Ein weiterer Punkt war die aktuelle Studie des Weltverbands zum Wertbeitrag der Deutschen Auslandsschulen. Bei dem Studienprojekt arbeitet der WDA mit dem Wirtschaftsforschungsinstitut WifOR zusammen. WifOR-Geschäftsführer Dr. Dennis A. Ostwald stellte den Gästen der ZfA den Stand des Projekts vor. Auch in diesem Bereich wollen Zentralstelle und Weltverband künftig enger zusammenarbeiten.

Zur Person: ZfA-Leiterin Heike Toledo

Heike Toledo, geboren 1964 in Neustrelitz, ist Lehrerin für Geografie, Russisch, Spanisch und Deutsch als Fremdsprache. Erste Auslanderfahrung sammelte sie als Ortslehrkraft in Kuba. Anschließend unterrichtete Heike Toledo mehrere Jahre an einem Gymnasium in Neubrandenburg und war nebenamtlich als Studienleiterin am Landesinstitut für Schule und Ausbildung in Mecklenburg-Vorpommern tätig, bevor sie im Jahr 2002 als Fachberaterin für Deutsch für die ZfA nach Polen ging. Dort koordinierte die Pädagogin bis zum Jahr 2007 das Lehrerentsendeprogramm. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland wurde Toledo als Regionalbeauftragte für Mittel-Ost-Europa und die GUS-Staaten in der ZfA tätig. 2010 übernahm sie die Teamleitung des Bereichs "Deutsches Sprachdiplom", 2016 die Leitung des Fachbereichs ZfA 3 "Deutsches Sprachdiplom, Deutsch als Fremdsprache".

Quelle: Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)

 
 
 
Über uns
 
WDA-Stellenangebot

Referenten/in Veranstaltungs- und Wissensmanagement (w/m) (Teilzeit, 20 Wochenstunden, befristet auf 2 Jahre)
Jetzt bewerben

 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz