22.05.2017

Deutsche Botschaftsschule Peking verabschiedet Abiturienten

Ein Anlass zum Feiern: Am 12. Mai 2017 wurden an der Deutschen Botschaftsschule Peking die diesjährigen Abiturzeugnisse verliehen.

Das Abi-Motto lautete: „Die Reise geht weiter“ und wurde durch rote Luftballons symbolisiert. (Foto: Deutsche Botschaftsschule Peking)

Im Rahmen einer Feierstunde wurde am 12. Mai 2017 der Abiturjahrgang 2016/17 der Deutschen Botschaftsschule Peking verabschiedet. Im Beisein von Eltern, Lehrern und des Gesandten der Bundesrepublik Deutschland in Peking, Dr. Christophe Eick, erhielten 27 Absolventen ihre Abschlusszeugnisse überreicht. 

Bestnote zweimal verliehen

Mit der Hochschulreife haben die Absolventen die Befähigung für ein Hochschulstudium in Deutschland erlangt. Der Abiturjahrgang erreichte einen Notendurchschnitt von 2,4. Zehn Abiturienten erzielten einen Notenschnitt mit einer 1 vor dem Komma, zweimal konnte die Bestnote v1,0 vergeben werden.

Die Schulleiterin der DSP, Almut Hennnings, verabschiedete 27 Abiturienten und freute sich über den guten Schnitt der Noten. (Foto: Deutsche Botschaftsschule Peking)

Schulleiterin betont überdurchschnittliche Leistungen

Die Schulleiterin der Deutschen Botschaftsschule, Almut Hennings, betonte die hohe Qualität der Schülerleistungen: „Wir sind sehr zufrieden mit den überdurchschnittlichen Leistungen und freuen uns mit den Schülern über die guten Noten. Nach der spannenden Zeit an unserer Schule in Peking wünschen wir jedem einzelnen Absolventen alles Gute.“

Zum vierten Mal wurde an der Deutschen Botschaftsschule Peking das Abitur als ein einheitliches Regionalabitur durchgeführt. Vergleichbar ist dieses mit dem deutschen Zentralabitur in den einzelnen Bundesländern.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz