04.04.2017

Erste europaweite Konferenz zur internationalen Lehrerausbildung

Vom 29. bis 30. März 2017 fand an der Goethe-Universität Frankfurt am Main die erste europaweite Konferenz zur internationalen Ausbildung von Lehrern statt.

Andreas Hänssig, International Teacher Education/Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL), Prof. Dr. Daniela Elsner, Direktorin für Internationalisierung der ABL, Thilo Klingebiel, WDA-Geschäftsführer (v.l.) (Foto: Universität Frankfurt)

Vom 29. bis 30. März 2017 fand an der Goethe-Universität (GU) in Frankfurt am Main die erste europaweite Konferenz zur internationalen Ausbildung von Lehrern statt. Unter dem Motto "Chancen und Hürden der Anerkennung und Vergleichbarkeit von Qualifikationen" wurden auf der zweitägigen Veranstaltung verschiedenste Themen diskutiert. Die Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) an der Universität Frankfurt und die Hessische Lehrkräfteakademie führten die Konferenz gemeinsam durch.

Auslandserfahrung notwendig

Hindernisse bei der Anerkennung von Studienjahren im Ausland, fehlende Akzeptanz ausländischer Pädagogen sowie mangelnde Informationen waren einige der dort angesprochenen Herausforderungen. Themen, die jedoch gerade im Hinblick auf die immer heterogener werdenden Klassen umso bedeutsamer werden - sie machen es aus Sicht von Fachleuten notwendig, dass Lehrkräfte bereits in der Ausbildung Auslandserfahrung sammeln.

Rahmenbedingungen anpassen, neue Angebote schaffen

Vor diesem Hintergrund betonten die Veranstalter das zentrale Ziel, mit der Kultusministerkonferenz entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen. Nach Ansicht von Daniela Elsner, Direktorin für Internationalisierung der ABL, sind zudem auch neue Angebote für deutsche und ausländische Studierende zu schaffen. Die Professorin an der Universität Frankfurt hofft daher auf die Umsetzung des Masters International Teacher Education.

Universität Frankfurt und WDA kooperieren

An der Konferenz in Frankfurt nahm auch der Weltverband Deutscher Auslandsschulen teil. Geschäftsführer Thilo Klingebiel vertrat den Weltverband. Seit Februar 2017 besteht eine Kooperation zwischen der Universität Frankfurt und dem WDA mit dem Ziel, Lehramtsstudierenden schulpraktische Phasen im Ausland zu ermöglichen.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz