02.03.2016

WDA als Verband des Jahres 2016 nominiert

Die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) hat den Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA) für sein Kampagnenprojekt zum Wertbeitrag der Deutschen Auslandsschulen als "Verband des Jahres 2016" in der Kategorie „Interessenvertretung und Kommunikation“ nominiert. Das Projekt zeigt auf, welchen Wertbeitrag (Public value) die Deutschen Auslandsschulen weltweit und für Deutschland leisten. Die Preisverleihung an die Nominierten sowie die Bekanntgabe des Preisträgers „Verband des Jahres“ erfolgt im Rahmen des 15. Deutschen Verbändekongress am 25. April 2016 in Düsseldorf.

Berlin/Bonn, 02. März 2016. Die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) hat den Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA) für sein Kampagnenprojekt zum Wertbeitrag der Deutschen Auslandsschulen als "Verband des Jahres 2016" in der Kategorie „Interessenvertretung und Kommunikation“ nominiert. Das Projekt zeigt auf, welchen Wertbeitrag (Public value) die Deutschen Auslandsschulen weltweit und für Deutschland leisten. Mehr Information: www.auslandsschulnetz.de/publicvalue

Der DGVM INNOVATION AWARD "Verband des Jahres" wird seit 1997 an Verbände für herausragende Leistungen im Verbandsmanagement vergeben. Er macht innovative und qualitätsvolle Verbandsführung im Interesse der Mitglieder, der jeweiligen Branche, der Berufsgruppe oder der gesellschaftlichen Gruppe für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sichtbar. Der Preis steht für Leistungen, die sich vom Durchschnitt deutlich abheben und Verbänden Beispiel sein können, neue Wege zu gehen. Die Preisverleihung an die Nominierten sowie die Bekanntgabe des Preisträgers „Verband des Jahres“ erfolgt im Rahmen des 15. Deutschen Verbändekongress am 25. April 2016 in Düsseldorf.

Hintergrund: Deutsche Auslandsschulen
In mehr als 70 Ländern weltweit vermitteln 140 Deutsche Auslandsschulen Bildung "Made in Germany". Rund 82.000 Schüler besuchen die Deutschen Auslandsschulen weltweit, drei Viertel von ihnen sind nicht deutsch. Die Deutschen Auslandsschulen gelten als eines der ältesten und erfolgreichsten Beispiele für öffentlich-private Partnerschaften (Public Private Partnerships, PPP). Ehrenamtliche Vorstände gründen und führen die Schulen, Bund und Länder fördern sie. Die freien Träger erwirtschaften durchschnittlich rund 70 Prozent ihrer Schulhaushalte in Eigenverantwortung.

Medienkontakt

Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA)
Albrecht Wolfmeyer – Referent für Marketing und Kommunikation
Tel.: 030 – 280 449 20 | Fax: 030 – 280 449 22
E-Mail: presse@auslandsschulnetz.de
Web: www.auslandsschulnetz.de

Weitere Informationen

Über den Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA)
Der im Jahr 2003 gegründete Weltverband Deutscher Auslandsschulen vertritt die freien, gemeinnützigen Schulträger der Deutschen Auslandsschulen und fasst ihre Einzelstimmen zu einer starken Stimme zusammen. Der Verband unterstützt seine Mitglieder bei ihren Aufgaben und fördert ihre Projekte mit gezielten Dienstleistungen. Der WDA vertritt die gemeinsamen Interessen gegenüber der Politik und den fördernden Stellen. Er ist Ansprechpartner der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik und gestaltet diese zugleich aktiv mit. Der Weltverband hat 128 Mitglieder, davon 111 anerkannte Deutsche Auslandsschulen; rund 88 Prozent der Schüler Deutscher Auslandsschulen insgesamt besuchen WDA-Mitgliedsschulen.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz