05.06.2015

"einFach Deutsch": Andiner Deutschlehrerkongress in Chile

Ende September startet in Santiago de Chile der zweite Andine Deutschlehrerkongress. Mitveranstalter ist das Deutsche Lehrerbildungsinstitut (LBI), Mitglied im Netzwerk des WDA.

Der diesjährige Andine Deutschlehrerkongress steht unter dem Motto "einFach Deutsch – Santiago 2015“. Vom 29. September bis 2. Oktober 2015 tauschen sich in Santiago de Chile Wissenschaftler und Lehrkräfte zu „Deutsch als Fremdsprache“ aus. Der erste Kongress in diesem Format wurde 2011 in Quito veranstaltet.

Vielseite Angebote für Lehrer

Neben dem wissenschaftlichen Austausch hat die Veranstaltung zum Ziel, Deutschlehrkräfte aus Hispanoamerika zu vernetzen. Sie erwartet in Santiago ein umfassendes Angebot an Workshops und Vorträgen. Der Kongress befasst sich mit den Themengebieten Mehrsprachigkeit und Internationalisierung, Schriftsprachenerwerb, Spracherwerb, Evaluation sprachlicher Kompetenzen, früher Fremdspracherwerb, Deutscher Fachunterricht sowie Sprache und Grammatikkonzepte.

Der Kongress wird gemeinsam organisiert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), dem Lehrerbildungsinstitut „Wilhelm von Humboldt“ (LBI), der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und dem Goethe-Institut Chile, in Zusammenarbeit mit der Universidad de Talca – Sede Santiago, den Partnerschulen in Chile, dem lokalen DLV Asociación Gremial de Profesores de Alemán (AGPA) und dem Verein deutschsprachiger Lehrer in Chile (VdLiCh).

Mehr zum Kongress erfahren Sie auf der Website zur Veranstaltung sowie der Einladung.

Weitere Informationen