25.06.2014

REDNET ist Rahmenvertragspartner des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen

In 141 Deutschen Auslandsschulen auf der ganzen Welt lernen rund 20.000 deutsche und 60.000 nichtdeutsche Schüler/innen gemeinsam. Rund 3.200 von ihnen machen jedes Jahr das deutsche Abitur. Künftig unterstützt REDNET die Schulen im Ausland als strategischer Partner des Weltverbands Deutscher Auslandsschulen (WDA) bei der IT- Beschaffung: einschließlich Rahmenvertrag und Shopsystem. "Das erfordert ausgeklügelte Service-Konzepte, einen guten Online-Service und den Willen, unkonventionelle Wege in der Kommunikation und Lehrkräftefortbildung zu gehen", sagt Oliver Fischer, Leiter Vertrieb Education von REDNET.

Starke Partnerschaft zugunsten der Innovation

Der Weltverband Deutscher Auslandsschulen bündelt die Interessen der freien, gemeinnützigen Schulträger der Deutschen Auslandsschulen und vertritt sie gegenüber Politik, Wirtschaft und fördernder Stellen. Die Unterstützung der Mitglieder und die Förderung ihrer Projekte mit gezielten Dienstleistungen gehören zu den Aufgaben des WDA. Und auch das Suchen und Finden geeigneter Rahmenvertragspartner für das globale Schul- netzwerk fällt dem WDA zu.
"Deutsche Auslandsschulen zeichnen sich durch Innovation aus – auch im IT-Bereich. Mit der REDNET AG hat der Weltverband Deutscher Auslandsschulen einen starken Partner gefunden, um das weltweite Schulnetzwerk mit abgestimmten IT-Lösungen zentral zu unterstützen", sagt WDA-Geschäftsführer Thilo Klingebiel

Erstes Kennenlernen auf didacta und Weltkongress

Zu einem ersten Kennenlernen zwischen dem REDNET-Team und den WDA-Vertretern kam es bereits Ende März auf der didacta. Zur WDA-Fachtagung im Rahmen der weltgrößten Bildungsmesse reisten zahlreiche Schulvertreter der Auslandsschulen nach Stuttgart und besuchten dort unter anderem den 200 Quadratmeter großen REDNET- Gemeinschaftsstand "Die ganze Welt der Schul-IT".
Im Juni folgte dann die offizielle Vorstellung von REDNET beim Weltkongress Deutscher Auslandsschulen in Berlin. Rund 450 Teilnehmer bestehend aus Schulvorständen, Schul- eiter/innen und Verwaltungsleiter/innen der 141 Auslandsschulen sowie zahlreichen Repräsentanten der deutschen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik, der Kultusmi- nister der Ländern sowie der Wirtschaft waren dabei.

Positives Fazit

"Beim mehrtägigen Weltkongress war deutlich zu sehen, dass der Bedarf und die Ansprache durch die WDA-Mitglieder da ist. Wir haben viele spannende Gespräche geführt und verbuchen ein reges Interesse für unsere Leistungen", so Fischer. Die Auslandsschulen sind besonders an der Beschaffung von Tablets interessiert.

Kurzportrait: REDNET AG

Die REDNET AG ist IT-Ausstatter für Behörden und Bildungseinrichtungen und wurde 2004 in Mainz gegründet. Mittlerweile gehört das Unternehmen zu den renommiertesten Systemhäusern in Deutschland. Der Kundenstamm umfasst vor allem öffentliche Auftraggeber. REDNET hält verschiedene Rahmenverträge mit den Ländern Rheinland-Pfalz, Hessen und dem Saarland und positioniert sich auch in Nordrhein- Westfalen und Norddeutschland im öffentlichen Bereich. Weitere Informationen unter www.rednet.ag oder schule.rednet.ag.

Ansprechpartner Presse der Rednet AG

Anne Geier

T 06131.25062-115
F 06131.25062-199
anne.geier@rednet.ag

weitere Informationen

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz