Teilnehmerstimmen zu vergangenen Veranstaltungen

Symposium und Mitgliederversammlung vom 25.04.-28.04.2013 - Berlin, Deutschland

"Ein gelungenes Treffen in Berlin, das uns andere Schulen mit ihren Problemen näher bringt und bei dem wir Erfahrungen austauschen können. Ich möchte hierbei dem Personal des WDA und dem Vorstand für seinen unermüdlichen Einsatz danken. Man hat klar erkennen können, dass sich die Politiker beim Auslandsschulgesetz an die Ideen des WDA angelehnt haben und wir als wichtige Partner angesehen und geschätzt werden."

Rolf Edelmann
Stellv. Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Schule Guadalajara, Mexiko


"Die vom WDA organisierten Treffen zeichnen sich durch hohe Professionalität aus. Für die Vertreter der Schulen ist es eine ideale Plattform die Kontakte und den Austausch zu intensivieren. Ich glaube, jeder nimmt etwas mit und bringt es in die eigene Schule ein. Während des Rahmenprogramms kann man die persönlichen Kontakte pflegen und auf dem Heimweg hat man fast das Gefühl man war gerade bei einem Treffen mit Freunden!"

Friederike Gribkowsky
Stellv. Vorstandsvorsitzende, Deutsche Schule Bukarest, Rumänien


"Das Symposium und die Mitgliederversammlung wurden sehr professionell vorbereitet und durchgeführt. Insbesondere die Podiumsdiskussionen brachten viele Hintergrundinformationen zum Auslandschulgesetz. Die Reise nach Berlin hat sich wirklich gelohnt."

Dorothea Götze
Vorstandsmitglied, Deutsche Schule Moskau, Russland


"Es ist sehr wichtig, dass wir einmal im Jahr die Möglichkeit haben uns alle zu treffen. Die persönliche Kommunikation mit den Behörden ist auch notwendig. Vielen Dank."

Christian Kurk
Vorstandsmitglied, Deutsche Schule Medellin, Kolumbien


"Das Symposium und die Informationsveranstaltung der ZfA haben sehr deutlich gezeigt, dass die Deutschen Auslandsschulen reges Interesse und viel Unterstützung von allen Seiten bekommen. Das bestätigt meine ehrenamtliche Arbeit, mein persönliches Engagement und bestärkt mich weiter zu machen. Herzlichen Dank für Ihren Einsatz!"

Martina Tselepis
Stellv. Vorstandsvorsitzende, Deutsche Schule Thessaloniki, Griechenland


"Das WDA-Symposium 2013 in Berlin hat eindrucksvoll verdeutlicht, wie weit der noch junge Verein auf dem Weg von einer Zweckgemeinschaft mit heterogenen Interessen zu einem ernstzunehmenden Sprachrohr der deutschen Auslandsschulen gegenüber Bund, Ländern, Lehrervertretungen, Kooperationspartnern und den vielen lokalen Institutionen der Länder, in denen deutsche Schulen ansässig sind, bereits vorangeschritten ist."

Dr. Oliver Furtak
Stellv. Vorstandsvorsitzender, Deutsche Schule Toulouse, Frankreich


"Die Anlässe waren sehr informativ und haben auch die Möglichkeit für viele Begegnungen und Informationsaustausch gegeben; nicht zuletzt hat das gesamte zum Gefühl, dass man zu einer Familie gehört, stark beigetragen."

Donat Agosti
Vizepräsident des Vorstandes der Deutschen Botschaftsschule Teheran, Iran


"Es ist sehr wichtig für unsere Zukunft und für unsere Pläne, dass wir uns regelmäßig treffen und zusammen über unsere Probleme und unsere Erfahrungen sprechen. Den Kontakt zu den politischen Stellen müssen wir auf jeden Fall pflegen, damit ihnen allen die wichtige Rolle der deutschen Auslandschulen bewusst ist."

Maruchi de las Casas
Vorsitzende, Deutsche Schule Teneriffa, Spanien


"Nach langjähriger Anwesenheit an WDA-Tagungen muss ich immer wieder feststellen, dass man immer etwas dazulernen kann und dass ein face-to-face Treffen weiterhin die besten Ergebnisse bringt."

Silvia Dittler
Vorstandsvorsitzende des Instituto Ballester, Deutsche Schule Buenos Aires, Argentinien


"Gute Auswahl der Teilnehmer für die Diskussionsrunden, interessante Themen und vielversprechende Zukunftsperspektiven. Hoffentlich wird das Glas mehr als halb voll!"

Alain Chammas
Schatzmeister, Alexander von Humboldt Internationale Deutsche Schule Montreal, Kanada


"Das Symposium hat gezeigt, dass die Arbeit des WDA benötigt wird. Einerseits in Deutschland, Richtung Bund und Länder, und andererseits zur Förderung von Zusammenarbeit zwischen einzelnen Schulen. Man kann auch Erfolg in der Arbeit sehen - vielen Dank!"

Arttu Piipponen
Verwaltungschef, Deutsche Schule Helsinki, Finnland


"Beim Symposium in Berlin hat sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig unser Zusammenschluss im WDA für die Deutschen Auslandsschulen ist. Die Tagung war ein voller Erfolg."

Nils Peters
Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Schule Santa Cruz, Bolivien


"Weiter so....."

Dr. Bernd Kretzschmann
Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Schule Istanbul, Türkei


"Die Veranstaltung eines Symposiums ermöglicht den deutschen Auslandsschulen einen offenen Informations- und Meinungsaustausch mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft. Sie übernimmt somit nicht zuletzt auch die Aufgabe die Deutsche Auslandsschule der Öffentlichkeit in Deutschland näher zu bringen. Darüber hinaus stärkt sie das Bewusstsein der ehrenamtlichen Vertreter der Deutschen Auslandsschulen in all ihrer Vielfältigkeit, durch ihre enge Bindung an Deutschland ein gemeinsames Ziel zu verfolgen und zu einer weltweiten Gemeinschaft zu gehören. Ich wünsche mir, dass der WDA noch mehr Schulen unterstützt und ähnliche Veranstaltungen auf regionalem oder schultyspezifischem Niveau organisiert."

Gabriele Bunzel Khalil
Vorstandsmitglied, Deutsche Schule Beirut, Libanon


"Der WDA leistet eine große Arbeit, die Interessen unserer deutschen Schulen im Ausland gegenüber der Politik und Verwaltung in Deutschland zu vertreten, aber auch durchzusetzen."

Sonja Pack
Vorstandsmitglied, Deutschen Schule Windhoek, Namibia


"Ein hervorragend organisiertes Event, Respekt und Glückwunsch an den WDA. Der perfekte Rahmen um Erfahrungen auszutauschen und mit neuen Ideen heimzufahren."

Klaus Grodeke
Vorstandsvorsitzender, Deutsche Schule Santiago, Chile

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz