04.06.2014

Außenminister Steinmeier eröffnet Weltkongress Deutscher Auslandsschulen

Am Mittwoch, den 04. Juni 2014 eröffnet Außenminister Frank-Walter Steinmeier den gemeinsam mit dem Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA) und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) ausgerichteten Weltkongress Deutscher Auslandsschulen. Der diesjährige Kongress steht unter dem Motto: "Bildung weltweit. Chancen weltweit."

Berlin, 4. Juni 2014. Vom 4. bis 7. Juni findet in Berlin der Weltkongress Deutscher Auslandsschulen statt. Weltverband Deutscher Auslandsschulen (WDA), Auswärtiges Amt und Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) veranstalten das Spitzentreffen des Auslandsschulwesens gemeinsam. Am Weltkongress nehmen rund 450 Vorstände, Schul- und Verwaltungsleiter der mehr als 140 Deutschen Auslandsschulen sowie erstmalig auch Vertreter der rund 1.000 Schulen teil, die das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz anbieten. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier wird die Veranstaltung am 4. Juni bei einem Empfang im Weltsaal des Auswärtigen Amtes eröffnen.

Das Programm des Weltkongresses Deutscher Auslandsschulen bietet verschiedene hochrangig besetzte Fach- und Diskussionsveranstaltungen: Am PASCH-Podium am 5. Juni nehmen unter anderem Staatsministerin Maria Böhmer und KMK-Generalsekretär Udo Michallik teil. Am 6. Juni finden drei Podien zu aktuellen Bildungsthemen mit prominenten Teilnehmern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden statt. Zu den Gastrednern und Diskutanten zählen zum Beispiel der Vorsitzende des Unterausschusses für Auswärtige Kultur- und Bildungspolitiker Peter Gauweiler, die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Ulla Schmidt und die GEW-Bundesvorsitzende Marlies Tepe.

Mit dem Weltkongress wollen die Veranstalter das Netzwerk der Auslandsschulen stärken. Zugleich soll die Veranstaltung nach außen sichtbar machen, wofür die Deutschen Auslandsschulen stehen und was sie leisten. Vor diesem Hintergrund stellt der WDA beim Weltkongress die Ergebnisse einer gemeinsam mit der Universität St. Gallen durchgeführten Untersuchung zum gesellschaftlichen Wertbeitrag der Auslandsschulen vor (Public Value).

Der Kongress soll den öffentlich-privaten Ansatz der Deutschen Auslandsschulen verdeutlichen, bei dem fördernde Stellen und freie Schulträger zusammenarbeiten. Zudem geht es darum, die erfolgreiche Partnerschaft zwischen WDA, Auswärtigem Amt und ZfA weiter auszubauen. Die erstmalige Teilnahme der Sprachdiplomschulen, vertreten durch die Fachberater, ist besonders AA und ZfA ein großes Anliegen.

Der Weltkongress Deutscher Auslandsschulen findet alle vier Jahre statt. Nach Mexiko-Stadt, Kapstadt und Shanghai ist Berlin zum ersten Mal Austragungsort. Der diesjährige Kongress steht unter dem Motto: "Bildung weltweit. Chancen weltweit."

Ein detailliertes Veranstaltungsprogramm finden Sie hier: www.weltkongress2014.de

Pressekontakt
Albrecht Wolfmeyer
Referent für Marketing und Kommunikation
Tel. +49 (0)30 280 449 21
wolfmeyer@auslandsschulnetz.de

Über den Weltverband Deutscher Auslandsschulen
Der Weltverband Deutscher Auslandsschulen vertritt die freien, gemeinnützigen Schulträger der Deutschen Auslandsschulen und fasst ihre Einzelstimmen zu einer starken Stimme zusammen. Dazu bündeln wir das Wissen der vielen lokalen Experten zu einem globalen Netzwerk. Wir unterstützen unsere Mitglieder bei ihren Aufgaben und fördern ihre Projekte mit gezielten Dienstleistungen. Wir vertreten gemeinsame Interessen gegenüber dem Deutschen Bundestag und den fördernden Stellen. Wir sind wichtiger Ansprechpartner der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik und gestalten diese zugleich aktiv mit.

Pressemitteilung als Download

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz