02.04.2012

Das Reformkonzept - unterm Strich bleibt es ein Sparkonzept

Mit seiner aktuellen Stellungnahme analysiert und kommentiert der WDA detailliert die Berechnungsbeispiele der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) zur geplanten Budgetierung und macht die notwendigen Forderungen für eine nachhaltige Förderung der Deutschen Auslandsschulen deutlich.

Kommentiertes Berechnungsmodell der ZfA

Die Reduzierung der Anzahl der Pflicht-Auslandsdienstlehrkräfte (ADLK) in Kombination mit der Budgetierung ist das Kernstück des Reformkonzeptes des Auswärtigen Amtes für die Förderung der Deutschen Auslandsschulen.
Trotz der Neukonzeption der Förderung soll die so genannte „Gesamtförderung“ für keine Schule um mehr als 15% abweichen.
Die Anzahl der für die Abnahme der Abschlüsse notwendigen Auslandsdienstlehrkräfte, der so genannte Pflicht-ADLK, soll abgesenkt werden. Gleichzeitig ist geplant, dass die Schulträger selbst über das Budget so genannte „Ergänzungslehrkräfte“ finanzieren können.
Nach einem aktuellen Interview des WDA mit Staatsministerin Pieper beinhalte das Reformkonzept dadurch „nicht per se eine Reduzierung der ADLK. Wenn die Schulträger das so wollen, können sie die heutige Zahl der ADLK halten; sie müssen dann allerdings einen entsprechenden Anteil des künftig von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) zugewendeten neuen „Budgets“ einsetzen. Die Umstellung auf die neue Förderform wird schrittweise ab 2013 erfolgen.“

Mit der vorliegenden Stellungnahme stellt der WDA fest:

  • die Veränderung der Förderung kommt bei den Schulträgern überwiegend als Kürzung von über 15% an
  • die Budgetierung ist in Ihrem Umfang nicht ausreichend, so dass die Anzahl der ADLK abgesenkt wird
  • die Einsparungen in der Förderung der Deutschen Auslandsschulen sind nur durch Schulgelderhöhungen auszugleichen, die der Erfüllung des Auftrages der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik durch die Schulen entgegenstehen

Als Grundlage analysiert und kommentiert die Stellungnahme die offiziellen Berechnungsbeispiele der ZfA. Alle Parameter der Berechnungsbeispiele der ZfA werden darüber hinaus im Anschluss detailliert erklärt und kommentiert.

Der WDA erwartet:

  • eine finanzielle Förderung, die den Schulen den Erhalt der ursprünglich geförderten Anzahl der Lehrkräfte ermöglicht, damit die Qualität der Schulen gesichert werden kann
  • ein transparentes Berechnungsmodell durch die ZfA, das für jeden Schulträger eine verlässliche Zukunftsplanung ermöglicht
  • eine Rücknahme der systematischen Kostenexternalisierung durch das Auswärtige Amt auf die gemeinnützigen, freien Träger, die bereits durchschnittlich 80% der Schulhaushalte selbst finanzieren
  • eine verlässliche Förderung,  die durch eine gesetzliche Regelung, wie ein Auslandsschulgesetz, abgesichert ist und die Bildungsinvestitionen der freien Träger schützt

Berechnungshilfe für Schulträger

Mitgliedern des Auslandsschulnetzes stellt der WDA einen Hilfe zur Berechnung des zukünftigen Budgets zur Verfügung. Die Berechnungshilfe soll eine erste Einschätzung ermöglichen, kann aber die Vorlage eines detaillierten Berechnungsmodells durch die fördernden Stellen, mit dem die Schulen ihr Budget genau berechnen können, nicht ersetzen.
Um sich die Berechnungshilfe herunter zu laden, müssen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen und in den Bereich "Kooperation" wechseln. Dort finden Sie die Berechnungshilfe in der Dateiablage der Gruppe "Reformkonzept". Ferner finden Sie die Präsentation der ZfA von der Schulleitertagung 2012. Nutzen Sie schließlich die Möglichkeit im Forum der Gruppe Anmerkungen zu machen und insbesondere Fragen für die Diskussionen anlässlich des Symposiums zu formulieren.

Download

Die gesamte Stellungnahme mit detailliertem Glossar und kommentierten Berechnungsmodellen zum Herunterladen

Ansprechpartner

Thilo Klingebiel
Geschäftsstellenleiter

Tel. +49 (30) 28 04 49 20
Fax +49 (30) 28 04 49 22
Mobil: +49 170 483 52 70
klingebiel@auslandsschulnetz.de

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz