Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier:
http://www.auslandsschulnetz.de/wws/newsletter_03_12.html

WDA Newsletter

Newsletter 03/12 - 02.04.2012

Sehr verehrte Mitglieder, sehr geehrte Leser,

zunächst möchte ich mich bei Ihnen für den großen Zuspruch zum Auslandsschulnetz und zu der Neupositionierung des Verbandes bedanken. Diese Unterstützung ist die Basis für die zukünftige Arbeit und das bisher Erreichte. Letzteres stellen wir Ihnen in unserem neuen Leistungsbericht 2011 vor, in dem wir auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken und Ihnen die Leistungen des WDA transparent darstellen.
Darüber hinaus gilt mein Dank Frau Staatsministerin Pieper. Sie hat unser Angebot angenommen, im Interview mit dem WDA direkt Fragen der Schulträger zu beantworten und Ihre Positionen zu den Entwicklungen bei den Deutschen Auslandsschulen deutlich zu machen. Diesen offenen Dialog werden wir auf dem kommenden WDA-Symposium fortsetzen, für das auch Frau Staatsministerin Pieper zugesagt hat.
Im Sinne der notwendigen Debatte um das Reformkonzept legt der WDA nun wie im letzten Newsletter angekündigt eine detaillierte Stellungnahme und eine Berechnungshilfe zur Budgetierung vor. Es wird deutlich, dass es wesentlich ist, was bei den Schulträgern ankommt. Die Analyse zeigt jedoch deutlich, dass die Budgetierung letztendlich dazu führt, dass unter dem Strich erheblich weniger Mittel bei den Schulträgern ankommen, die ADLK-Zahlen abgesenkt werden und viele Details nicht geklärt sind. Damit wird die Qualität der Deutschen Auslandsschulen gefährdet.
Was die Schulen benötigen ist ein transparentes Berechnungsmodell, dass einen verlässliche Zukunftsplanung ermöglicht, eine nachhaltige Förderung auf der Basis einer gesetzlichen Regelung und ein Ende der Kostenexternalisierung der Fördernden Stellen auf die freien, gemeinnützigen Schulträger.

Detlef Ernst

Aktuelles

Das Reformkonzept – unterm Strich bleibt es ein Sparkonzept

Mit seiner aktuellen Stellungnahme analysiert und kommentiert der WDA detailliert die Berechnungsbeispiele der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) zur geplanten Budgetierung und macht die notwendigen Forderungen für eine nachhaltige Förderung der Deutschen Auslandsschulen deutlich.

Interview mit Staatsministerin Pieper

In einem ausführlichen Interview beantwortete Staatsministerin Pieper die Fragen des Weltverbandes Deutscher Auslandsschulen und machte Ihre Positionen zu den Entwicklungen bei den Deutschen Auslandsschulen deutlich.

WDA-Leistungsbericht 2011

Die Verantwortung gegenüber Mitgliedern und Partnern steht beim WDA immer an erster Stelle. In diesem Sinne ist auch der vorliegende Leistungsbericht 2011 zu verstehen, in dem wir unsere Leistungen und Erfolge transparent vorstellen.

Digitale Vernetzung im Schulbereich ist ein Kernthema

In der vergangenen Umfrage gaben 73% der Befragten an, die digitale Vernetzung im Schulbereich für "sehr wichtig" zu halten. 19% halten das Thema für "wichtig". Das Ergebnis wird durch die hohen Anmeldungszahlen von Vorständen, Schulleitern und Schuladministratoren zum Auslandsschulnetz, dem Expertenportal des WDA, gestützt.

Aktuelle Umfrage

Zukunft des Ehrenamtes

Nehmen Sie an der aktuellen Umfrage teil und geben Sie Ihre Einschätzung ab, wie leicht oder schwer die Gewinnung von Ehrenamtlichen für die ehrenamtlichen Vorstände der Deutschen Auslandschulen zukünftig sein wird.

Tipps & Tricks zum Auslandsschulnetz

In sieben Schritten ins Auslandschulnetz

Im Bereich "Einführung in das Auslandsschulnetz" finden Sie die Anleitung "Erste Schritte im Auslandsschulnetz" mit der Sie in sieben Schritten in die Funktionsvielfalt des Auslandsschulnetzes einsteigen können.

Partner 2012

Waldner Labor- und Schuleinrichtungen GmbH