28.04.2016

Feierliche Einweihung der Deutschen Internationalen Schule Dubai

Am 16. April 2016 wurde das neue Gebäude der Deutschen Internationale Schule Dubai mit einer feierlichen Zeremonie eingeweiht. Seit dem Umzug in die Dubai Academic City zählt die Schule zu den modernsten Deutschen Auslandsschulen.

Schülerin Leyla Bischoff führte charmant, souverän und zweisprachig durchs Programm. (Foto: DISD)

Zahlreiche Gäste waren der Einladung des DISD-Vorstands und der Schulleitung gefolgt. Zu den Ehrengästen zählten unter anderem der deutsche Botschafter Dr. Eckhard Lübkemeier mit Gattin Wiebke Gaede, Vize-Konsulin des Deutschen Generalkonsulats in Dubai, Major General Sharafuddin Sharaf von der Sharaf Gruppe, Dr. Abdulla Al Karam, Generaldirektor der Knowledge and Human Development Authority (KHDA) Martin Geskes, Architekt des Neubaus und Adonis Nasr, Generaldirektor von AMSI.

Nationalhymnen und Koranverse

Die Zeremonie fand in der festlich geschmückten Schulkantine statt. Eröffnet wurde sie mit Versen aus dem Koran, vorgetragen von dem DISD-Arabischlehrer und KHDA-Koordinator Ahmed Abdelwahab, und der Emiratischen sowie der Deutschen Nationalhymne, gesungen vom DISD-Schulchor. Anschließend wurden die Gäste von Kindern aus dem Kindergarten auf Deutsch, Englisch und Arabisch begrüßt. Es folgte ein Programm aus Reden und musikalischen Beiträgen, durch das die DISD-Schülerin Leyla Bischoff charmant auf Deutsch und Englisch führte.

Deutschlands Botschafter Dr. Eckhard Lübkemeier lobte in seiner Einweihungsrede das besondere Engagement der Menschen hinter dem Projekt DISD. (Foto: DISD)

Botschafter stellt Vision und Tatkraft heraus

Als Erster ergriff der deutsche Botschafter, Dr. Eckhard Lübkemeier das Wort. Er zeigte sich beeindruckt von dem neuen Schulgebäude mit den Worten: „Zu diesem Gebäude kann ich nur gratulieren: Es ist wirklich gelungen.“ Weiter sagte er: „Was hier geschaffen wurde, ist eine großartige Leistung. Und damit meine ich nicht nur das Gebäude. Vor allem meine ich das jahrelange Engagement derjenigen, die den Bau ermöglicht haben. Dass wir heute hier feiern dürfen, ist das Verdienst von Personen, die Vision und Tatkraft, Mut und Beharrlichkeit, Fleiß und Geschick bewiesen haben.“

Zeichen der deutsch-emiratischen Freundschaft

Feierlich durchtrennten Dr. Al Karam, Major General Sharaffudin Sharaf und Botschafter Dr. Lübkemeier gemeinsam das rote Eröffnungsband zur offiziellen Einweihung des neuen Schulgebäudes. (Foto: DISD)

Der Botschafter dankte allen Beteiligten, die das neue Gebäude ermöglicht haben, allen voran dem Herrscher von Dubai, Seine Hoheit Sheik Mohammed Bin Rashid Al Maktoum. „Er hat der Deutschen Internationalen Schule Dubai das Grundstück geschenkt, auf dem dieses imposante Gebäude steht. Grundstück und Gebäude sind ein sichtbares und lebendiges Zeichen der deutsch-emiratischen Partnerschaft und Freundschaft“, sagte der deutsche Botschafter. Und auch an den Schulverein und seinen Vorstand, die Schulleitung, den Investor Sharaf Group, die KHDA sowie den Architekten und die Baufirmen richtete er dankende Worte.

Auch Schulleiter Gert Blach, Schulvorstandsvorsitzender Mark Dehnert und Major General Sharafuddin Sharaf von der Sharaf Gruppe drückten ihre Dankbarkeit und Anerkennung zum gelungen Projekt aus. Nach dem musikalischen Rahmenprogramm wurden die Gäste nach draußen gebeten, wo Dr. Al Karam, Major General Sharaf und Dr. Lübkemeier, gemeinsam das rote Band zur offiziellen Eröffnung durchschnitten. Zum Abschluss der Zeremonie wurden hunderte Ballons mit guten Wünschen in den strahlend blauen Himmel steigen gelassen.

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz