26.10.2015

"Geht hinaus und lebt dieses Europa!"

Mit rund 700 Gästen feierte die Deutsche Schule Madrid die Einweihung ihres Neubaus. Die Eröffnungsrede hielt Außenminister Steinmeier.

Am 9. Oktober war es soweit: Schüler, Lehrer, Mitarbeiter und Gäste aus dem In- und Ausland feierten gemeinsam die Einweihung des Neubaus der Deutschen Schule Madrid in Montecarmelo. Die Vorstandsvorsitzende Sylvia Marz eröffnete die feierliche Veranstaltung und begrüßte die Gäste, zu denen auch Madrids Bürgermeisterin Manuela Carmena und der deutsche Botschafter Peter Tempel zählten.

Gruß an die frühere Lehrerin

Der Grundschulchor der Deutschen Schule Madrid hatte die Ehrengäste zuvor mit einem ganz besonderen Lied empfangen: „Der Minister, nicht zu fassen, er kann es heute auch nicht lassen, feiert mit uns unser Fest, das ihr nie vergesst…"

Hauptredner der Feier war Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier. Ebenfalls mit dabei: Spaniens Bildungs- und Kulturminister Inigo Mendez de Vigo, ein Alumnus der Deutschen Auslandsschule. Wie sein Berliner Kollege hielt der spanische Minister seine Rede auf Deutsch - und begrüßte dabei seine ehemalige Lehrerin im Publikum in der Werner-von-Siemens-Aula.

Lernen, diskutieren, streiten

Steinmeier sagte in seiner Rede, der Neubau solle ein Ort des gemeinsamen Lernens sein: "Ein Platz, an dem Menschen aber eben nicht nur Mathe, Physik und Schillers ‚Glocke' pauken, sondern an dem sie lernen, miteinander zu diskutieren, zu streiten und sich in ihrer Verschiedenheit zu respektieren.“

Steinmeier übergibt Schlüssel an Schüler

Die Schüler im Publikum forderte der Außenminister auf: „Nutzt die Chance, die Ihr hier an dieser besonderen Schule erhaltet. Bleibt neugierig! Steht ein für die Werte Europas, die Ihr hier im Schulalltag erlebt: für Solidarität und Menschlichkeit. Geht hinaus und lebt dieses Europa!“ Nach seiner Rede übergab Steinmeier symbolisch den Schlüssel an die Schülervertreter.

Teil des weltweiten Netzwerks

Den Ausklang der Offiziellen Feier bildete die Tanzgruppe Compañía Antonio Ruz mit ihrem Chor. Der Festakt wurde im Madrider Regionalfernsehen übertragen, zahlreiche spanische Medien berichteten über das Ereignis.

Vorstandsmitglied Friederike Gribkowsky (Bukarest) vertrat bei dem Festakt den Weltverband Deutscher Auslandsschulen. Die Deutsche Schule Madrid gehört zu den 111 Deutschen Auslandsschulen im Netzwerk des WDA. Seit 2007 ist die Schule Mitglied im Weltverband Deutscher Auslandsschulen.

Weitere Informationen

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz