25.07.2014

LBI-Spendenaktion für Valparaíso: Mehr als 8.500 Euro eingeworben

Das Deutsche Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt (LBI) hat bislang rund 8.500 Euro an Spenden für seine Hilfsaktion für Valpararaíso eingeworben. Große Teile der chilenischen UNESCO-Weltkulturerbestadt waren im April 2014 durch ein verheerendes Feuer zerstört worden. Die Spenden werden für den Kauf von Lebensmitteln, Kleidung und notwendigen Wohnungseinrichtungsgegenständen eingesetzt.

Eine Feuersbrunst hat Mitte April in der Hafenstadt Valparaíso, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, etwa 2.500 Häuser zerstört, 15 Menschen starben. Studentenrat und Leitung des LBI haben nach der Katastrophe gemeinsam eine Hilfsaktion ins Leben gerufen, um LBI-Partner, Verwandte, Freunde und hilfsbereite Personen um finanzielle Hilfe zu bitten.

"Wir können Ihnen heute erfreut mitteilen, dass bisher rund 8.500 Euro auf das genannte Sammelkonto eingegangen sind. Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe!", heißt es in einem aktuellen Rundbrief des LBI. Die Finanzmittel seien für den Kauf von Lebensmitteln, Kleidung und notwendigen Wohnungseinrichtungsgegenständen ausgegeben worden.

Das Lehrerbildungsinstitut bittet um weitere Spenden und darum, den Aufruf weiterzuleiten.

Daten zum Spendenkonto:
Betreff "LBI-Valparaiso-Feuer-Sammelaktion 2014" (bitte unbedingt angeben!)
Julia Koppetsch, Kto.Nr: 1008883488, BLZ: 12030000
IBAN: DE 09 12030000 1008883488, BIC: BYLADEM1001

Weitere Informationen zu der Spendenaktion finden Sie im Aufruf des LBI.

LBI-Sammelaktion 2014

Weitere Informationen

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz