Wenn der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier:
http://www.auslandsschulnetz.de/wws/3032166.html

WDA Newsletter

Newsletter 04/2014 - 24.04.2014

Sehr verehrte Mitglieder, sehr geehrte Leser,

seit nunmehr vier Monaten ist die große Koalition im Amt. Die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik, so viel lässt sich in einer ersten Zwischenbilanz sagen, ist dieser Bundesregierung wichtig. Ende März fand die erste Arbeitssitzung des Unterausschusses für AKBP im Bundestag statt. Staatsministerin Maria Böhmer forderte, noch stärker für die Vermittlung der deutschen Sprache zu werben. Ähnlich äußerte sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Rahmen der Haushaltsdebatte. Über die Sprache, sagte Steinmeier, müsse es gelingen, das Interesse junger Menschen für Deutschland zu wecken - am besten schon zu Schulbeginn.

Die Deutschen Auslandsschulen stärken und unterstützen die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik seit Generationen. Dafür ist eine langfristige Absicherung entscheidend. Als meine Stellvertreterin Martina Spann und ich uns vor Kurzem zu einem Austausch mit dem UABKP-Vorsitzenden Peter Gauweiler trafen, war dies ein zentrales Thema. Herr Gauweiler versprach erneut, sich dafür einzusetzen, den Förderumfang beim Auslandsschulgesetz zu erweitern, so dass alle Schulen aufgenommen werden, die auch vor Verabschiedung des Gesetzes vom Bund gefördert wurden.

Je mehr die AKBP der Bundesregierung Form annimmt, desto wichtiger ist es auch, Farbe bei den Finanzen zu bekennen. Nach dem aktuellen Haushaltsentwurf weist der Schulfonds 2014 des Auswärtigen Amtes eine Minderung von rund 20 Millionen Euro auf. Um eine nachhaltige Arbeit der Schulen sicherzustellen, sollte statt Kürzungen eine Verstetigung der Mittel angestrebt werden. Die Folge könnte sonst ein starker Anstieg bei den Schulgebühren sein. Das würde dem Auftrag der Schulen wie auch den AKBP-Zielen zuwiderlaufen - schließlich stehen die Auslandsschulen für eine Bildungs- und nicht für eine Geldelite. Auf diese Problematik hat der WDA in einem Positionspapier im Vorfeld der Haushaltsdebatte erneut hingewiesen.

Unsere gemeinsame Arbeit am Auslandsschulgesetz hat gezeigt, wie stark unser weltweites Netzwerk ist. Im gerade erschienenen Leistungsbericht 2013 des WDA finden Sie dazu einen Schwerpunkt. Der Bericht gibt Ihnen zugleich einen Überblick über die Arbeit des Verbands und stellt Projekte, Personen und Partner vor.

Wir freuen uns, ein neues Mitglied im WDA begrüßen zu dürfen: die Deutsche Schule La Paz. Herzlich willkommen!

Detlef Ernst

Aktuelles

WDA-Vorstand im Gespräch mit Dr. Peter Gauweiler

Die WDA-Vorstandsspitze hat sich in München mit dem UAKBP-Vorsitzenden ausgetauscht. Themen des Gesprächs: die Einführung der dualen Bildung in Kooperation mit Auslandsschulen in Südeuropa sowie die Ausweitung der gesetzlichen Förderung nach dem Auslandsschulgesetz.

Bundestag diskutiert Etatentwurf des Auswärtigen Amtes

Außenminister Steinmeier hebt in der Debatte erneut die Bedeutung der AKBP hervor, die Opposition weist auf die geplante Senkung der Ausgaben für die Deutschen Auslandsschulen hin.

Staatsministerin Böhmer: AKBP dritte Säule der Außenpolitik

Staatsministerin Maria Böhmer hat am 31. März in der ersten Arbeitssitzung des Unterausschusses Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik (UAKBP) im Deutschen Bundestag Schwerpunkte der AKBP vorgestellt.

WDA-Leistungsbericht 2013

Der Leistungsbericht 2013 wirft einen Blick zurück auf zentrale Entwicklungen im Auslandsschulwesen im vergangenen Jahr, wobei das Auslandsschulgesetz den Schwerpunkt bildet. Sie können den Bericht online lesen oder als PDF herunterladen.

WDA-Fachtagung 2014: Die digitale Zukunft im Blick

Zum zweiten Mal bot der WDA in diesem Jahr auf der Bildungsmesse didacta eine interdisziplinäre Fachtagung speziell für die Deutschen Auslandsschulen an. Die Digitalisierung stand dabei im Mittelpunkt. Ein Rückblick auf die Veranstaltung in Stuttgart.

Aus den Schulen

Staatsministerin Böhmer bei Fachberatung, INSALCO und LBI in Chile

Im Rahmen ihres Staatsbesuchs in Chile hat Staatsministerin Maria Böhmer drei deutsche Institutionen des tertiären Bildungsbereiches besucht, darunter das LBI.

Veranstaltungen

Übersicht: WDA-Veranstaltungen 2014

Informieren und vernetzen Sie sich im Rahmen unserer Veranstaltungen, wie den Regionaltagungen für Amerika und Europa 2014 in Cuenca (Ecuador) und Budapest (Ungarn).

Weltkongress Deutscher Auslandsschulen 2014 in Berlin

Das Spitzentreffen der Deutschen Auslandsschulen im vierjährigen Turnus - gemeinsam veranstaltet von WDA, AA und ZfA vom 4. bis 7. Juni 2014 in Berlin.

Leistungen für Mitglieder

meinUnterricht.de - Unterricht online vorbereiten

meinUnterricht.de bietet Lehrkräften die Möglichkeit, ihren Unterricht flexibel, zeitsparend und abwechslungsreich vorzubereiten - mithilfe zahlreicher Unterrichtsmaterialien renommierter Fachverlage. WDA-Mitgliedsschulen erhalten Sonderkonditionen.

w-da.net - Organisations- und Lernplattform für die Deutschen Auslandsschulen

Ressourcenpläne, E-Mail-Adressen und Online-Dateiablagen à la Dropbox sind Kernfunktionen der nach deutschem Datenschutzgesetz betriebenen Plattform. Darüber hinaus bietet w-da.net eine komplette Lernumgebung mit interaktiven Modulen, Wikis und Lernplänen.

Social Media

Auf den Social Media-Kanälen des WDA finden Sie aktuelle Meldungen, Links und Fotos rund um die Deutschen Auslandsschulen.

Besuchen Sie die WDA-Seite auf Facebook:
https://www.facebook.com/WDAeV

Folgen Sie dem WDA auf Twitter:
https://www.twitter.com/wdaev

Partner

Strategischer Partner - exklusiver Schullieferant: F. Undütsch GmbH - Strategische Partner: GLS Sprachenzentrum, Rednet AG, Waldner Labor- und Schuleinrichtungen - Premium Partner: Versicherungsbüro Kröger