14.03.2014

GOVET wird neue Marke für deutsche Berufsbildungskooperation im Ausland

Ab sofort werden ausländische Staaten und Institutionen von GOVET über das duale Berufsbildungsmodell beraten.

Das Interesse an dem deutschen Modell der dualen Berufsausbildung wächst laut Friedrich Hubert, Präsident des BIBB (Bundesinstitut für Berufsbildung), weltweit an. Aus diesem Grund berät die Bundesregierung interessierte Länder zu der Einführung dieses Modells und verabschiedete im vergangenen Jahr die "Strategie der Bundesregierung zur internationalen Berufsbildungszusammenarbeit aus einer Hand". In diesem Zusammenhang tritt die Zentralstelle für internationale Berufskooperation im BIBB ab sofort unter der neuen Marke GOVET (German Office for International Cooperation in Vocational Education and Training) auf.

GOVET wird laut Bundesministerium für Bildung und Forschung "als kompetenter Begleiter der Bundesregierung" dienen und zentraler "Ansprechpartner in der Bildungszusammenarbeit" sein. Unter anderen Ländern in Europa und außerhalb werden zurzeit Partner in Italien, Indien und Russland bei der Einführung des dualen Modells beraten und unterstützt.


Weitere Informationen

 
 
 
Über uns
 
Service für Pädagogen
Zum Portal lehrer-weltweit.de
 
Newsletter abonnieren

Aktuelles und Services rund um die Deutschen Auslandsschulen!
Jetzt anmelden

 
Folgen Sie dem WDA
WDA auf FacebookWDA auf TwitterRSS-Feed des WDAWDA auf G+WDA auf YouTube
 
Transparenz
Transparenz